Keine Nutzerinteraktion erforderlich

Um Angriffe durchzuführen, ist es nicht notwendig, Nutzern gefälschte Apps unterzuschieben, auch eine Interaktion der Opfer ist nicht erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
  2. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Für einen erfolgreichen Angriff wird ein Server für eine Man-in-the-Middle-Attacke konfiguriert, der dann ein- und ausgehenden Traffic überwacht. Wird die verwendete User-ID mitgeschnitten, können Angreifer mit eigenen Zugangsdaten einen Login-Vorgang starten und dann die User-ID des Opfers einsetzen, um Zugriff auf den entsprechenden Dienst zu erhalten.

"Weil die Backend-Server der Dienstebanbieter direkt die Identitätsinformationen der Client-App nutzen, um den Anwender ohne weitere Validierung zu authentifizieren, können Angreifer sich in deren Namen in die Apps einloggen und vollen Zugriff auf die gespeicherten Informationen erhalten," sagen die Sicherheitsforscher bei Threatpost.

Viele Anbieter verzichten auf Certificate Pinning

Der Angriff ist auch deswegen möglich, weil viele Anbieter auf Public Key Certificate Pinning verzichten. Doch selbst mit Certificate Pinning können auch Facebook-Nutzer von dem Problem betroffen sein, wenn diese sich vor Mai 2014 erstmals per OAuth bei einer App angemeldet haben. Für diese Nutzer hält das Unternehmen einen Fallback-Modus bereit.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Forscher empfehlen den Identitiy Providern wie Facebook und Google, strengere Richtlinien zur Verwendung der eigenen OAuth-APIs zu erlassen, um fehlerhafte Konfigurationen zu vermeiden. Außerdem sollten die Identity-Provider keine Zugangsdaten mehr akzeptieren sollten, die von den Client-Apps signiert sind, da diese einfach zu manipulieren seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Single Sign-on: Eine Milliarde Accounts für Hijacking anfällig
  1.  
  2. 1
  3. 2


MaxLiebermann 16. Nov 2016

Danke euch für die ausführliche Erklärung, es funktioniert also ähnlich wie Session...

whamster 16. Nov 2016

Völlig richtig. Deswegen macht die von mir zitierte Aussage, dass da alles festgezurrt...

My1 16. Nov 2016

deswegen bietet ein guter provider vlt mal ne lib an mit der sich der webseitebetreibe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ohne Kreditrahmen
Diese Action-Rollenspiele sind besser als Diablo Immortal!

Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen. Von Rainer Sigl.
Von Rainer Sigl

Ohne Kreditrahmen: Diese Action-Rollenspiele sind besser als Diablo Immortal!
Artikel
  1. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  2. Streaming und Fußball: Dazn will Bundesligaspiele bald in Full-HD-Auflösung zeigen
    Streaming und Fußball
    Dazn will Bundesligaspiele bald in Full-HD-Auflösung zeigen

    Auch die Spiele der Uefa Champions League sollen Dazn-Abonnenten bald in 1.080p-Auflösung schauen können.

  3. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /