Suche
Anzeige
(Bild: Huawei)

Single-RAN: Vodafone Deutschland testet LTE auf 3G-Frequenzen

Vodafone setzt im 2100-MHz-Frequenzband LTE ein, um die Datenrate zu steigern. Durch Single-RAN ist das längst kein Problem mehr.

Vodafone nutzt einen UMTS-Frequenzbereich für LTE. Unternehmenssprecher Dirk Ellenbeck erklärte Golem.de auf Anfrage: "Derzeit testet Vodafone an einigen ausgewählten Basisstationen, an denen die dort typische Netznutzung dies zulässt, die Verwendung des 2100-MHz-Frequenzbandes mit einer Bandbreite von 5 MHz für LTE." Zuerst hatte das Onlinemagazin Teltarif.de über die Tests berichtet.

Anzeige

Vodafone habe bei seiner Netzmodernisierung an sämtlichen Standorten die Single-RAN-Technologie verbaut. Diese ermögliche einen effizienteren Betrieb und beispielsweise auch das technologieneutrale Nutzen von Frequenzen. Bei Single RAN ist der Netzausrüster Huawei technologisch führend.

Statt eigener Netzelemente für jede Technologie ist bei Single RAN an den Standorten eine Hardwareeinheit, die alle drei Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE softwaregesteuert verarbeiten kann. Der Parallelbetrieb von 2G und 4G auf verschiedenen Frequenzbändern ist möglich. Auch die Deutsche Telekom setzt Single-RAN-Technologie an allen Mobilfunkstandorten ein.

Vodafone: LTE weiter mit großen Möglichkeiten

"Ungefähr im Jahr 2020 bis 2021 drehen wir 3G in Europa ab", sagte Johan Wibergh, Chief Technology Officer bei Vodafone, am 15. November 2017 auf dem Global Mobile Broadband Forum in London (HWMBBF) von Huawei. "3G war nicht unbedingt ein Erfolg."

Anzeige

Die Erwartungen an 5G seien teilweise überhöht, sehr viele Anwendungen könnten auch mit LTE umgesetzt werden, betonte Wibergh. LTE biete Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich, sehr niedrige Latenzzeiten und Internet of Things mit LTE Advanced Pro. Eine der Kerntechnologien des kommenden 5G-Standards ist für Vodafone das Mehrantennensystem Massive MIMO, bei dem die Sendeleistung mit Multi-User Beamforming (MUBF) gezielt auf die einzelnen Mobilgeräte ausgerichtet wird.

Anzeige