Abo
  • Services:
Anzeige
Die Sitzung der EU-Kommsion
Die Sitzung der EU-Kommsion (Bild: EU Komssion)

Digital Single Market: EU startet Angriff auf US-Internetbranche

Die Sitzung der EU-Kommsion
Die Sitzung der EU-Kommsion (Bild: EU Komssion)

Die EU-Kommission will mit ihrem Strategiepapier zum digitalen Binnenmarkt US-Internetkonzerne auf den Prüfstand stellen und offenbar die europäischen Ex-Monopolisten der Telekombranche stärken. Für die Nutzer hat die Ausarbeitung des Oettinger-Teams wenig Gutes.
Von Achim Sawall

Der zuständige Vizepräsident der EU-Behörde, Andrus Ansip, und der EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Günther Oettinger, stellten am 6. Mai 2015 ihr Strategiepapier zum digitalen Binnenmarkt vor. Kern ist eine Wettbewerbsprüfung des Online-Handels in allen EU-Ländern und eine Neuordnung des Telekommunikationsmarktes, um gleiche Bedingungen für Netzbetreiber und Internet-Konzerne zu schaffen.

Anzeige

Die Rede ist von der "Schaffung von Anreizen für Investitionen in hochleistungsfähige Breitbandnetze und der Gewährleistung gleicher Ausgangsbedingungen für alle Marktteilnehmer." Ziel sei die "Schaffung eines wirksamen institutionellen Rahmens." Die deutschen Telekommunikationsverbände Breko, Buglas und VATM befürchten in einer ersten Stellungnahme "einen Abbau der Regulierung zugunsten der europäischen Ex-Monopolisten, den sogenannten Incumbents."

Zudem sind umfassende Untersuchungen der Rollen von Suchmaschinen, sozialen Netzwerken und App-Stores geplant. Sie sollen Transparenz bei Suchergebnissen bringen und Preise prüfen. "Brüssel scheint gewillt zu sein, Regierungsbeamten die Kontrolle dafür zu übertragen, wie beliebte Online-Dienste konzipiert und umgesetzt werden", ohne dass es Beweise dafür gebe, dass diese den Verbrauchern schadeten, sagte Dean Garfield, Präsident der Lobby-Gruppe Information Technology Industry Council.

Hürden für grenzüberschreitenden Online-Handel sollen abgeschafft, Versandkosten zwischen EU-Ländern gesenkt werden.

Für die Nutzer bringt das Strategiepapier jedoch kaum etwas.

leider ambitionslos 

eye home zur Startseite
Schrödinger's... 06. Mai 2015

Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

Sea 06. Mai 2015

leider sind die nicht unbedingt repräsentativ für die Bevölkerung. Diese hat nämlcih...

azeu 06. Mai 2015

Da haben sich die zwei größten Experten zu diesem Thema was einfallen lassen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  2. BoS&S GmbH, Berlin
  3. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    kellemann | 09:09

  2. Digitaler Wandel in der IT

    brutos | 09:07

  3. Rückerstattung

    Dwalinn | 09:06

  4. Re: Der wahre Grund solcher Klagen

    DetlevCM | 09:06

  5. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    xmaniac | 09:05


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel