Abo
  • Services:
Anzeige
Die erste Maschine ist Singapore Airlines zu alt.
Die erste Maschine ist Singapore Airlines zu alt. (Bild: Singapore Airlines)

Singapore Airlines: Erster Airbus A380 wurde abgestellt

Die erste Maschine ist Singapore Airlines zu alt.
Die erste Maschine ist Singapore Airlines zu alt. (Bild: Singapore Airlines)

Singapore Airlines war die erste Fluggesellschaft, die den Flugzeugtyp Airbus A380 in den Einsatz gebracht hat. Seit kurzem ist sie auch die erste Gesellschaft, die das Fluggerät ausflottet. Die Singapore-Flotte wird allerdings auch bewusst jung gehalten.

Der erste A380 ist abgestellt worden. Es ist das derzeit größte im Einsatz befindliche Passagierflugzeug, es wird damit nach nur zehn Jahren Betriebszeit von Singapore Airlines abgestellt und im Oktober an den Besitzer, eine Leasinggesellschaft, zurückgegeben. Singapore Airlines war seinerzeit der erste Kunde, der die A380 in Betrieb nahm und bis zu 441 Passagiere in vier Klassen von und nach Singapur brachte.

Anzeige

Ersatz gibt es in Form neuer A380-Maschinen. Das Unternehmen wird noch ein paar Flugzeuge von Airbus bekommen, um weitere alte Typen auszuflotten und dem Leasinggeber zurückzugeben.

Interessant werden die nächsten Jahre, wenn auch andere Fluggesellschaften die A380 ersetzen müssen. Im Fall der Singapore Airlines liegt das allgemein an der Strategie, die Flugzeugflotte möglichst jung zu halten. Zehn Jahre sind für ein Flugzeug kein Alter. Für Singapore Airlines ist es auch Teil des Marketings, eine äußerst junge Flotte zu haben. Daher ist die Ausflottung an sich nicht überzubewerten.

Spannend ist allerdings die Frage, ob der Besitzer der Maschine einen Anschlusskunden findet, der die Maschine übernimmt. Die meisten Fluggesellschaften sind gut beziehungsweise zu gut mit diesem Typ versorgt. Es kann also durchaus sein, dass die Maschine zum Ersatzteilspender wird.

Kein Flop, aber auch nicht der erhoffte Erfolg

Die A380 wird allgemein als Flop bezeichnet. Zwar ist das Flugzeug für Airbus vor allem in der vergangenen Zeit eine große Belastung, doch für einen Flop fliegen zu viele Flugzeuge dieses Typs um die Welt. Immerhin mehr als 200 Flugzeuge gibt es derzeit. Das Konkurrenzmodell Boeing 747-8i ist erheblich seltener anzutreffen und der Vorgänger wird zunehmend wegen nicht vorhandener Wirtschaftlichkeit abgestellt. Tatsächlich gibt es noch einen Bedarf. Emirates will neue Flugzeuge haben, erwartet aber eine grundlegende Überarbeitung des Designs zu einem A380neo. Für ein paar Maschinen eines Kunden lohnt sich der Aufwand allerdings nicht.

Die Zukunft der großen vierstrahligen Flugzeuge ist damit allgemein fraglich. Boeing hat praktisch aufgegeben, die B777 und die B777X ersetzen bei vielen Flotten den Jumbo Jet B747-400. Und auch Airbus hat mit der Airbus-A350-Serie einen zweistrahligen Verkaufserfolg. Hinzu kommt die Tendenz zu Direktflügen unter Umgehung der großen Drehkreuze. Riesige Maschinen wie die A380 brauchen allerdings den Zubringerverkehr über Drehkreuze.


eye home zur Startseite
pool 30. Aug 2017

Als ob ein 10 Jahre altes Flugzeug weggeworfen wird! :D Wie kommt man auf sowas!?

kommentar4711 29. Aug 2017

Das stimmt, aber neue werden es nicht sein und andere sind m. W. gerade nicht auf dem...

DAUVersteher 29. Aug 2017

Die wenigsten Flugzeuge welche 10 Jahre alt sind, fliegen noch mit ihren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Weltweites Geoblocking sollte verboten werden

    DAUVersteher | 23:05

  2. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 23:04

  3. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 23:02

  4. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    gr0m | 22:59

  5. Re: Es passieren schon seltsame Dinge auf dieser...

    keldana | 22:56


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel