Abo
  • Services:

Sinamics: Siemens schließt offene Ports in Industrieanlagen

Eine neue Firmware von Siemens stopft eine Sicherheitslücke in Industriesteuerungen der Sinamics-Familie. Die Steuerungsanlagen mit integriertem Webserver hatten bisher offene FTP- und Telnet-Ports.

Artikel veröffentlicht am ,
Das US-CERT untersteht dem Department of Homeland Security.
Das US-CERT untersteht dem Department of Homeland Security. (Bild: DHS)

Die Abteilung des US-amerikanischen ICS-CERT, zuständig für Industrieanlagen, weist auf eine jüngst geschlossene Sicherheitslücke bei Siemens-Anlagen hin. Die Software der Modellreihen Sinamics S und G wies bis einschließlich der Version 4.6.10 einfach auszunutzende Fehler auf. Die Ports für die Dienste FTP und Telnet standen offen und ließen sich ohne Anmeldung nutzen.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Da die Firmware auch einen Webserver enthält, ist nicht auszuschließen, dass solche Installationen auch über das Internet angreifbar sind, sofern die Netze nicht - wie allgemein empfohlen - strikt getrennt sind. Nach Angaben des ICS-CERT sind aber bisher keine öffentlich bekannten Angriffe mittels der Lücke verzeichnet worden.

Abhilfe schaffen die Firmware-Versionen 4.6.11 und 4.7 der Sinamics-Software. Siemens verteilt sie auf Anfrage an direkte Kunden des Unternehmens, wie mitsamt den Hintergründen einem Security-Advisory (PDF) von Siemens zu entnehmen ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€ und Mittelerde: Mordors Schatten...
  3. 0,00€
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

liquidsky 10. Dez 2013

Soweit ich mich entsinne war das kein Siemens System. Ist im von dir verlinkten Golem...

hackCrack 09. Dez 2013

War das jetzt ironisch gemeint? 0.o Also mich hat das jetzt wirklich interessiert...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /