Ist das denn ein echter E-Sport?

Wie unterschiedlich die Welten sind, die der Landwirtschafts-Simulator verbindet, zeigt ein Blick auf Malchareks Terminkalender. Innerhalb weniger Monate ist Giants Software mit Ständen sowohl auf der E-Sport-Convention Dreamhack als auch auf der Agrarmesse Agritechnica vertreten. "Der Landwirtschafts-Simulator ist ein Spiel rund ums Farmen. Damit sind unsere beiden Zielgruppen klar: Gamer und Farmer", sagt der Community-Manager.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  2. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
Detailsuche

Einen großen Schritt auf die erstere Gruppe ist Giants Software Anfang 2019 zugegangen. Mit der Farming Simulator League wollen sie den Landwirtschafts-Simulator nicht nur als Singleplayer-Eskapismus, sondern auch als E-Sport etablieren. Bisher sind laut eigenen Angaben 4.500 Teams aus dem deutschsprachigen Raum, aber auch aus Frankreich, Polen oder Tschechien registriert.

Dass der Landwirtschafts-Simulator langsamer und weniger kompetitiv ist als ein Shooter, ist für Malcharek kein Problem. "Ein Traktor fährt nun mal nicht so schnell wie ein Formel-1-Wagen" sagt er. "Wir sehen uns als 'e-sport for everyone', denn jeder kann dem Spiel als Zuschauer problemlos folgen, was gerade sehr junge oder ältere Zuschauer schätzen."

Der ungewöhnliche E-Sport-Titel hat vielleicht sogar einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz von Shootern und Mobas. Während dort auch immer wieder die Gewaltdarstellung diskutiert wird, bleibt der Landwirtschafts-Simulator auch beim Spielen gegeneinander ohne Altersbeschränkung. "Das Töten anderer Charaktere, das in vielen Titeln allgegenwärtig ist, bleibt bei uns aus", betont Malcharek. Damit geht es beim Landwirtschafts-Simulator nicht nur gemächlicher, sondern auch friedlicher zu - von der Schweinezucht einmal abgesehen.

In der Mitte des Gamings angekommen

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der anfängliche Erfolg der Job-Simulatoren erstaunte manche Spieler. Wer sollte Arbeit nachspielen wollen, wenn es Abenteuer zu erleben gibt? Heute gehört der Stand des Landwirtschafts-Simulators ebenso selbstverständlich auf die Gamescom wie Call of Duty und Assassin's Creed. Ab und zu begegnet Malcharek dort zwar noch Witzeleien über langweiliges Gameplay. "Letztlich muss man aber auch sagen, dass das Ganze uns nur bekannter gemacht hat."

Ansonsten scheint sich mittlerweile kaum noch jemand an der Kuriosität von Treckern und Bussen zwischen Raumschiffen und Panzern zu stören. Konnte man vor ein paar Jahren unter den Tests großer Gaming-Magazine vor allem verständnislose Kommentare finden, sind die Simulatoren heute in der Mitte des Mediums angekommen. "Ich habe selbst bis vor kurzem Simulations-Spiele noch belächelt" schreibt einer. "Aber am Abend nach einem anstrengenden Arbeitstag gemütlich seine Felder zu bestellen", gibt ein anderer zu, "das hat schon was."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Langeweile als Gameplay-Feature
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


MickeyKay 09. Jan 2020

Doch, GENAU darum geht es. Wer spielt denn ein Spiel, dass nicht durchgängig Spaß macht...

tomate.salat.inc 20. Dez 2019

Und genau hier liegt noch ein wichtiger Faktor: Zeit! Eine Simulation spielst du...

MickeyKay 19. Dez 2019

Tja, der Inhalt ist halt meistens wichtiger als die Verpackung. Und ein Teil der...

tomate.salat.inc 19. Dez 2019

Es gibt eine Theorie, dass wir nur simuliert sind. Denn es besteht die...

countzero 19. Dez 2019

Der Simulator meiner Wahl ist "Die Sims 4". Wenn mich in einem "richtigen" Spiel zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Pulsar Fusion: Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum
    Pulsar Fusion
    Mit Plastikmüll-Treibstoff in den Weltraum

    Das Raumfahrt-Start-up Pulsar Fusion hat einen hybriden Treibstoff aus Plastikmüll entworfen. Die ersten Testzündungen waren erfolgreich.

  3. Steam: Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042
    Steam
    Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042

    Bessere Wertung, höhere Verkaufszahlen und mehr Multiplayer: Auf Steam gewinnt Landwirtschafts-Simulator 22 haushoch gegen Battlefield 2042.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /