• IT-Karriere:
  • Services:

Simpson-Erfinder: Matt Groening soll bald für Netflix zeichnen

Simpsons-Erfinder Matt Groening soll laut einem Medienbericht mit Netflix über eine animierte Serie verhandeln. Für den Videostreamingdienst sollen zwei Staffeln mit je zehn Folgen entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Matt Groening verhandelt angeblich mit Netflix.
Matt Groening verhandelt angeblich mit Netflix. (Bild: Gage Skidmore/CC-BY-SA 3.0)

Matt Groening, Erfinder der Zeichentrickfilmserien Die Simpsons und Futurama, steht angeblich in Verhandlungen mit Netflix. Laut einem Bericht der Branchenzeitschrift Variety soll eine zunächst aus zwei Staffeln bestehende Serie produziert werden, die jeweils zehn Folgen umfasst. Zum Inhalt der Serie gibt es Variety zufolge noch keine Angaben.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Landratsamt Böblingen, Böblingen

Ein Netflix-Manager kündigte vor kurzem an, dass der Streamingdienst härter gegen VPNs und andere technische Systeme vorgehen wolle, die vortäuschten, in einer anderen Region zu leben, um Titel sehen zu können, die in ihrer Heimatregion nicht gestreamt werden. Für viele Filme und Serien verweigern die Rechteinhaber Netflix die globalen Rechte. Bei von Netflix selbst produzierten Serien und Filmen fallen diese Restriktionen weg.

Auch Konkurrent Amazon ist seit längerem bemüht, eigene Inhalte zu schaffen und stellt regelmäßig Pilotfolgen von Serien vor, über deren Produktion die Nutzer abstimmen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,99€ (Release 10. Juni)
  2. 19,90€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...

bvanlaak 19. Jan 2016

Stimmt, ich habe es vorhin auch woanders gelesen. Ich war noch auf dem Stand, dass die...

mnementh 18. Jan 2016

Wo es eigentlich immer auch die Originalsprache gibt, womit Dein ursprüngliches Argument...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

    •  /