Middleware: Microsoft kauft Simplygon

Die bei sehr vielen Spielentwicklern und sonstigen Inhalteproduzenten verwendete Middleware Simplygon gehört ab sofort zu Microsoft. Das Unternehmen möchte damit "3D für Jeden", etwa im Creators Update für Windows 10, ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwickler von The Witcher 3 haben Simplygon verwendet.
Die Entwickler von The Witcher 3 haben Simplygon verwendet. (Bild: Simplygon)

Microsoft hat das schwedische Unternehmen Donya Labs und damit vor allem dessen Middleware Simplygon gekauft. Die Anwendung wird dazu verwendet, um aus hochdetallierten Inhalten wie einem Spielcharakter ein weniger detailreiches Modell mit weniger Polygonen - etwa für die ressourcenschonende Darstellung in größerer Entfernung - halbautomatisch zu generieren. Simplygon kommt in sehr vielen Entwicklerstudios zum Einsatz, es ist mit allen gängigen Engines kompatibel.

Der Hersteller selbst nennt The Witcher 3, Forza Horizon und die Spiele von Telltale als Referenzprojekte und sagt, dass er in seinem Marktsegment einen Anteil von rund 80 Prozent habe. Microsoft will die Technologie von Simplygon nach eigenen Angaben dazu verwenden, die Bearbeitung von 3D-Inhalten für breitere Anwenderschichten zu erschließen - ein erster Ansatz dazu sei das Creators Update für Windows 10. Finanzielle Details zu der Übernahme haben die Unternehmen nicht veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /