Abo
  • Services:

Middleware: Microsoft kauft Simplygon

Die bei sehr vielen Spielentwicklern und sonstigen Inhalteproduzenten verwendete Middleware Simplygon gehört ab sofort zu Microsoft. Das Unternehmen möchte damit "3D für Jeden", etwa im Creators Update für Windows 10, ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwickler von The Witcher 3 haben Simplygon verwendet.
Die Entwickler von The Witcher 3 haben Simplygon verwendet. (Bild: Simplygon)

Microsoft hat das schwedische Unternehmen Donya Labs und damit vor allem dessen Middleware Simplygon gekauft. Die Anwendung wird dazu verwendet, um aus hochdetallierten Inhalten wie einem Spielcharakter ein weniger detailreiches Modell mit weniger Polygonen - etwa für die ressourcenschonende Darstellung in größerer Entfernung - halbautomatisch zu generieren. Simplygon kommt in sehr vielen Entwicklerstudios zum Einsatz, es ist mit allen gängigen Engines kompatibel.

Der Hersteller selbst nennt The Witcher 3, Forza Horizon und die Spiele von Telltale als Referenzprojekte und sagt, dass er in seinem Marktsegment einen Anteil von rund 80 Prozent habe. Microsoft will die Technologie von Simplygon nach eigenen Angaben dazu verwenden, die Bearbeitung von 3D-Inhalten für breitere Anwenderschichten zu erschließen - ein erster Ansatz dazu sei das Creators Update für Windows 10. Finanzielle Details zu der Übernahme haben die Unternehmen nicht veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

david_rieger 19. Jan 2017

Yep, jetzt hätte ich nicht mal mehr Lust, den Artikel zu lesen. Middleware klingt so...

Juge 19. Jan 2017

Super und vielen Dank. So passt die Überschrift viel besser zu Euch!

ling.ling 18. Jan 2017

kwt


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /