Abo
  • Services:

Similarweb: 12,5 Prozent aller Webaufrufe in Deutschland zu Pornografie

Wegen der Pornofilterpläne in Großbritannien hat der Guardian die Häufigkeit der Besuche von Pornoseiten messen lassen. Danach liegt Deutschland weltweit vorne.

Artikel veröffentlicht am ,
Similarweb: 12,5 Prozent aller Webaufrufe in Deutschland zu Pornografie
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Der britische Guardian hat messen lassen, welchen Anteil im Juli 2013 Klicks auf pornografische Webseiten an der gesamten Internetnutzung hatten. Danach macht Pornografie in Deutschland 12,5 Prozent aller Webseitenaufrufe aus. In Großbritannien sind es 8,5 Prozent, in Spanien 9,6 Prozent und in den USA 8,3 Prozent. Der weltweite Durchschnitt bei den Porno-Visits liegt bei 7,7 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin

Die Messungen hat das Unternehmen Similarweb aus Tel Aviv durchgeführt. Analysiert wurden weltweit die Klicks auf Adult-Webseiten ohne die Nutzung von Mobiltelefonen.

"Der Traffic auf Webseiten für Erwachsende hat einem großen Anteil an der Internetnutzung", sagte Daniel Buchuk, Head of Brand and Strategy bei Similarweb. "Es ist erstaunlich, dass Adult-Websites in Großbritannien populärer sind als alle soziale Netzwerke zusammen."

Die Nutzer seien mit Pornografie im Internet nicht zufällig konfrontiert. Mehr als 8 Prozent der britischen Suchanfragen bei Google waren in den vergangenen drei Monaten auf das Thema Pornografie bezogen.

Claire Perry, eine Beraterin des britischen Premierministers, und David Cameron selbst setzen sich für ein Pornofilterprojekt ein. Der Premierminister will robuste Filtersysteme, die sich nur nach einer erfolgten Altersverifikation der Anschlussinhaber abschalten lassen.

Der Pornofilter soll nach Angaben der digitalen Bürgerrechtsorganisation Open Rights Group auch andere Inhalte ausfiltern. Danach können die Nutzer Internetfilter aktivieren für die Themenbereiche "Pornografie, Gewaltdarstellungen, extremistische und terroristische politische Inhalte, Webseiten zu Magersucht und Essstörung, Suizid-Webseiten, Alkohol, Rauchen, Webforen, esoterisches Material und Umgehungstools für Netzsperren."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

kman 31. Jul 2013

Haha... es könnten ja Botschaften von islamischen Terroristen in den Pornos versteckt...

narea 31. Jul 2013

Such zb nach hogtied in der dt und in der unzensierten version.

Lemo 31. Jul 2013

Den Witz versteh ich nicht. Wir in Bayern haben genug damit zu tun unser Bier zu...

GodsBoss 30. Jul 2013

Also zum Einkommen? ;-)

GodsBoss 30. Jul 2013

Zu Kindern mache ich (jetzt) keine Aussage, aber warum sollte man Jugendlichen...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

      •  /