Abo
  • IT-Karriere:

SiME Smart Headphones im Hands on: Der Smartglass-Kopfhörer mit Briefmarken-Android

Chipsip hat mit den SiME Smart Headphones ein Kopfhörermodell mit Datenbrille vorgestellt: Über das Prismendisplay kann der Nutzer ein vollwertiges Android-System nutzen - was stellenweise etwas mühsam ist. Ob das Gerät ein Konkurrent für die Google Glass ist, hat sich Golem.de angeschaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Der taiwanische Hersteller Chipsip hat eine Kombination aus Kopfhörer und Datenbrille vorgestellt.
Der taiwanische Hersteller Chipsip hat eine Kombination aus Kopfhörer und Datenbrille vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der taiwanische Hersteller Chipsip hat auf der Elektronikmesse Computex einen Kopfhörer vorgestellt, der zusätzlich über die Funktionen einer Datenbrille verfügt. Der Kopfhörer sieht auf den ersten Blick wie ein Headset mit Mikro aus. Auf den zweiten Blick allerdings stellt sich das vermeintliche Mikro aber als Prismendisplay heraus.

  • Die SiME Smart Headphones von Chipsip (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kopfhörer haben seitlich eine Datenbrille montiert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Inhalte werden über ein Prismendisplay sichtbar gemacht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Datenbrilleneinheit kann abgenommen und am anderen Ohrhörer montiert werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display der SiME Smart Headphones (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display der SiME Smart Headphones (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display der SiME Smart Headphones (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die SiME Smart Headphones von der Seite betrachtet (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die SiME Smart Headphones im Einsatz (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Gesteuert wird die Datenbrille wie die Google Glass über Touch-Eingaben an der Seite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die SiME Smart Headphones von Chipsip (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Inhalt:
  1. SiME Smart Headphones im Hands on: Der Smartglass-Kopfhörer mit Briefmarken-Android
  2. Android-System ist umständlich zu bedienen
  3. Dual-Core-Prozessor und 8 GByte Flash-Speicher

Das Display der SiME Smart Headphones wird wie bei der Google Glass vor eines der beiden Augen geschwenkt - der Nutzer kann es entweder an der linken oder der rechten Seite montieren. Der Bildeindruck ähnelt dem von Googles Datenbrille: Das Prismenbild ist klar erkennbar, wenn das Display richtig eingestellt ist. Wir konnten es auf Anhieb gut positionieren und haben ein gutes Bild erhalten.

Dank einer verhältnismäßig guten Auflösung von 800 x 480 Pixeln ist das kleine Bild sehr scharf. Die Helligkeit schien uns in unserem kurzen Test verhältnismäßig hoch zu sein. Wie sich das Bild in hellem Tageslicht darstellt, konnten wir jedoch nicht überprüfen.

Vollwertiges Android mit separater Benutzeroberfläche

Anders als bei der Google Glass können Nutzer der SiME Smart Headphones auf ein vollständiges Android-System zugreifen. Auf der Brille läuft jedoch die veraltete Android-Version 4.4.2 - längerfristig wäre dies ein Punkt, an dem zu arbeiten ist.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Ein Vertreter von Chipsip sagte Golem.de im Gespräch, dass Nutzer sich auf die Brille einfach Apps aus dem Play Store installieren können - das ist bei Datenbrillen ziemlich ungewöhnlich. Über eine separat startbare Benutzeroberfläche können Filme geschaut, Fotos aufgenommen und andere Medieninhalte konsumiert werden. Ein SDK stellt der Hersteller ebenfalls zur Verfügung.

Android-System ist umständlich zu bedienen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 4,99€
  3. 44,99€
  4. 2,69€

Trollfeeder 10. Jun 2015

Also ich finde die Overwolf Plugins da hilfreicher, so muss ich dann gar nicht von...

Otto d.O. 10. Jun 2015

Ich denke auch, dass das für gewerbliche Anwender interessanter ist als für private. Dass...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

    •  /