Sim City: Städtebau-Mods mit Einschränkungen

Ab sofort dürfen Hobbyentwickler offiziell Mods für Sim City produzieren. Um ihre Arbeit zu veröffentlichen, müssen sie sich allerdings an Regeln von EA halten - und die fallen nicht durch Community-Freundlichkeit auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Sim City mit dem Amusement-Park-Set
Sim City mit dem Amusement-Park-Set (Bild: Maxis)

Im Forum von Sim City hat das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Maxis offiziell die Unterstützung von Mods gestartet. In einem längeren Beitrag schreibt das Team vor allem, was den Hobby-Städtebauern erlaubt ist und was nicht. Ganz einfach macht es Maxis den Autoren von Mods nicht: Zwar veröffentlicht das Studio keine Editoren oder sonstige Dev-Tools, Änderungen an Dateien mit den Endungen .com, .exe, .dll, und .so sind aber auch ausdrücklich verboten.

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
Detailsuche

Damit dürfte es schwer werden, eine Mod mit größeren Städten zu programmieren - was mit Abstand am weitesten oben auf der Wunschliste der Community stehen dürfte. Auch ein Offlinemodus ist so kaum zu realisieren. Immerhin schreibt Maxis im US-Forum erneut, dass das Team diese bereits früher angekündigte Möglichkeit weiterhin untersuche.

Für die Verwendung und Weitergabe von Mods hat Maxis klare Regeln: "Durch die Verbreitung einer Mod in beliebiger Form gewährst du als Entwickler der Mod EA das unwiderrufliche, unbefristete, gebührenfreie und für Unterlizenzen freigegebene Recht zur Verwendung, Vervielfältigung, Änderung und Weitergabe der betreffenden Mod." Außerdem erklären sich Autoren damit einverstanden, dass EA nicht zur Nennung ihrer Namen verpflichtet ist.

EA prüft die Mods nicht vor Veröffentlichung. Geld dürfen die Autoren für ihr Werk nicht verlangen - lediglich auf die Webseite der Mod können ihre Entwickler etwa einen Spendenaufruf einbauen. Die meisten weiteren Vorgaben sind durchaus branchenüblich - so darf weder Werbung noch anstößiger Inhalt enthalten sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In der Community stoßen die Vorgaben auf wenig Begeisterung. Viele Spieler weisen darauf hin, dass die Szene immer noch aktiv für Sim City 4 entwickelt und dabei wesentlich größere Freiheiten bei der Modifikation der Inhalt genießt.

Sim City ist im März 2013 für Windows-PC auf den Markt gekommen, einige Monate später hat Maxis die inhaltsgleiche Mac-Version veröffentlicht. Das Aufbauspiel hatte vom Start wegen mit technischen Problemen, aus Sicht der Community vor allem aber mit inhaltlichen Schwächen zu kämpfen. Insbesondere der Zwang zum Always-Online kommt nach wie vor nicht gut an, aber auch an den im Vergleich zu früheren Ausgaben deutlich kleineren Städten stören sich viele langjährige Fans der Serie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lemo 15. Jan 2014

Können ja vielleicht gemoddet werden? Naja aber ohne DLL Änderung wohl kaum. Gibts aber...

Lemo 15. Jan 2014

Very OT... Vielleicht spiel ich SC ja nun wieder, mit Offlinemodus etc.

Sheep_Dirty 13. Jan 2014

Wer hätte sowas geahnt? Das Spiel ist schon voller Einschränkungen (Onlinezwang...

Sander Cohen 13. Jan 2014

Würde mich nicht davon abhalten. Nur die Zeit fehlt mir leider heutzutage für so etwas...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2014

... und die Simulation so komplex ist, dass das nur Online mit Server-Unterstützung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /