Abo
  • Services:
Anzeige
Sim City mit dem Amusement-Park-Set
Sim City mit dem Amusement-Park-Set (Bild: Maxis)

Sim City Städtebau-Mods mit Einschränkungen

Ab sofort dürfen Hobbyentwickler offiziell Mods für Sim City produzieren. Um ihre Arbeit zu veröffentlichen, müssen sie sich allerdings an Regeln von EA halten - und die fallen nicht durch Community-Freundlichkeit auf.

Anzeige

Im Forum von Sim City hat das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Maxis offiziell die Unterstützung von Mods gestartet. In einem längeren Beitrag schreibt das Team vor allem, was den Hobby-Städtebauern erlaubt ist und was nicht. Ganz einfach macht es Maxis den Autoren von Mods nicht: Zwar veröffentlicht das Studio keine Editoren oder sonstige Dev-Tools, Änderungen an Dateien mit den Endungen .com, .exe, .dll, und .so sind aber auch ausdrücklich verboten.

Damit dürfte es schwer werden, eine Mod mit größeren Städten zu programmieren - was mit Abstand am weitesten oben auf der Wunschliste der Community stehen dürfte. Auch ein Offlinemodus ist so kaum zu realisieren. Immerhin schreibt Maxis im US-Forum erneut, dass das Team diese bereits früher angekündigte Möglichkeit weiterhin untersuche.

Für die Verwendung und Weitergabe von Mods hat Maxis klare Regeln: "Durch die Verbreitung einer Mod in beliebiger Form gewährst du als Entwickler der Mod EA das unwiderrufliche, unbefristete, gebührenfreie und für Unterlizenzen freigegebene Recht zur Verwendung, Vervielfältigung, Änderung und Weitergabe der betreffenden Mod." Außerdem erklären sich Autoren damit einverstanden, dass EA nicht zur Nennung ihrer Namen verpflichtet ist.

EA prüft die Mods nicht vor Veröffentlichung. Geld dürfen die Autoren für ihr Werk nicht verlangen - lediglich auf die Webseite der Mod können ihre Entwickler etwa einen Spendenaufruf einbauen. Die meisten weiteren Vorgaben sind durchaus branchenüblich - so darf weder Werbung noch anstößiger Inhalt enthalten sein.

In der Community stoßen die Vorgaben auf wenig Begeisterung. Viele Spieler weisen darauf hin, dass die Szene immer noch aktiv für Sim City 4 entwickelt und dabei wesentlich größere Freiheiten bei der Modifikation der Inhalt genießt.

Sim City ist im März 2013 für Windows-PC auf den Markt gekommen, einige Monate später hat Maxis die inhaltsgleiche Mac-Version veröffentlicht. Das Aufbauspiel hatte vom Start wegen mit technischen Problemen, aus Sicht der Community vor allem aber mit inhaltlichen Schwächen zu kämpfen. Insbesondere der Zwang zum Always-Online kommt nach wie vor nicht gut an, aber auch an den im Vergleich zu früheren Ausgaben deutlich kleineren Städten stören sich viele langjährige Fans der Serie.


eye home zur Startseite
Lemo 15. Jan 2014

Können ja vielleicht gemoddet werden? Naja aber ohne DLL Änderung wohl kaum. Gibts aber...

Lemo 15. Jan 2014

Very OT... Vielleicht spiel ich SC ja nun wieder, mit Offlinemodus etc.

Sheep_Dirty 13. Jan 2014

Wer hätte sowas geahnt? Das Spiel ist schon voller Einschränkungen (Onlinezwang...

Sander Cohen 13. Jan 2014

Würde mich nicht davon abhalten. Nur die Zeit fehlt mir leider heutzutage für so etwas...

endmaster 13. Jan 2014

... und die Simulation so komplex ist, dass das nur Online mit Server-Unterstützung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. AutoScout24 GmbH, München
  4. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  2. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  3. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  4. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  5. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  6. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  7. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  8. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  9. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  10. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Unsere Politiker sollten sich ein Vorbild...

    Dieselmeister | 16:30

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    azeu | 16:29

  3. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    casual_keks | 16:29

  4. Re: Gibt dafür eh nicht genug Lithium.

    dieser_post_ist... | 16:28

  5. Wozu auch..

    Gonzales | 16:22


  1. 16:21

  2. 16:02

  3. 15:29

  4. 14:47

  5. 13:05

  6. 12:56

  7. 12:05

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel