Abo
  • IT-Karriere:

Sim City 5: Maxis zeigt Agenten in der Glassbox-Engine

Es gibt "Simulation Units" und "Agents": Ein Entwickler von Maxis stellt per Video im Editor der Glassbox-Engine einige Elemente des Aufbauspiels Sim City 5 vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Sim City 5
Sim City 5 (Bild: Maxis)

Anhand einer frühen Version von Sim City 5 stellt Gameplay Lead Designer Dan Moskowitz vom Entwicklerstudio Maxis vor, wie einige Elemente mit Hilfe der neu programmierten Glassbox-Engine in dem Aufbauspiel funktionieren. Er demonstriert zum Beispiel, dass "Simulation Units" wie ein Kohlekraftwerk nicht einfach nur Energie produzieren und Kohlendioxyd in die Luft pusten. Er zeigt, dass beides physikalisch einigermaßen korrekt in Abhängigkeit von der bereitgestellten Menge Kohle entsteht - was man als Animation sieht, entspreche 1:1 den tatsächlichen Vorgängen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Moskowitz zeigt, wie die Landschaften aufgebaut sind - von den nicht sichtbaren tieferen Erdschichten bis zur Kruste mit Bäumen. Und er zeigt die Agenten: Damit sind nicht städtische Spione gemeint, sondern so heißen die in Simulationsmodellen verwendeten einigermaßen autonomen Einheiten, die das Gesamtverhalten des Systems beeinflussen - im Falle des Spiels sind es Fußgänger und Autos.

In Sim City 5 - EA vermarktet es ohne die "5" im Titel - sollen Spieler wie in den Vorgängern eigene Metropolen bauen und verwalten können. Die Entscheidungen sollen langfristige Auswirkungen über die Grenzen der Stadt hinaus haben. Gemeinsam mit anderen virtuellen Bürgermeistern können sich die Spieler im Onlinemodus um globale Herausforderungen wie den Klimawandel, Naturkatastrophen und die Suche nach erneuerbaren Energien kümmern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...

herp_derpington 22. Mär 2012

die kommentare auf simtropolis.com sprechen bände: "...this is SimCity Societies with a...

McFly 22. Mär 2012

Wir werden sehen wie Feuerwache und Kohlekraftwerk am ENDE aussehen werden, aber mich...

feierabend 21. Mär 2012

Also ich kenne noch den mittelprächtigen Cim City Klon CityLife. Aber nenn doch mal...

root666 21. Mär 2012

Reine Boshaftigkeit. Was für einen sinnvollen Grund könnte es dafür geben? Außer dass...

elgooG 21. Mär 2012

Es sieht aus als würde es ein tolles Spiel werden. Eigentlich würde ich es sofort haben...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /