Abo
  • Services:

Sim City 5: Maxis zeigt Agenten in der Glassbox-Engine

Es gibt "Simulation Units" und "Agents": Ein Entwickler von Maxis stellt per Video im Editor der Glassbox-Engine einige Elemente des Aufbauspiels Sim City 5 vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Sim City 5
Sim City 5 (Bild: Maxis)

Anhand einer frühen Version von Sim City 5 stellt Gameplay Lead Designer Dan Moskowitz vom Entwicklerstudio Maxis vor, wie einige Elemente mit Hilfe der neu programmierten Glassbox-Engine in dem Aufbauspiel funktionieren. Er demonstriert zum Beispiel, dass "Simulation Units" wie ein Kohlekraftwerk nicht einfach nur Energie produzieren und Kohlendioxyd in die Luft pusten. Er zeigt, dass beides physikalisch einigermaßen korrekt in Abhängigkeit von der bereitgestellten Menge Kohle entsteht - was man als Animation sieht, entspreche 1:1 den tatsächlichen Vorgängen.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Moskowitz zeigt, wie die Landschaften aufgebaut sind - von den nicht sichtbaren tieferen Erdschichten bis zur Kruste mit Bäumen. Und er zeigt die Agenten: Damit sind nicht städtische Spione gemeint, sondern so heißen die in Simulationsmodellen verwendeten einigermaßen autonomen Einheiten, die das Gesamtverhalten des Systems beeinflussen - im Falle des Spiels sind es Fußgänger und Autos.

In Sim City 5 - EA vermarktet es ohne die "5" im Titel - sollen Spieler wie in den Vorgängern eigene Metropolen bauen und verwalten können. Die Entscheidungen sollen langfristige Auswirkungen über die Grenzen der Stadt hinaus haben. Gemeinsam mit anderen virtuellen Bürgermeistern können sich die Spieler im Onlinemodus um globale Herausforderungen wie den Klimawandel, Naturkatastrophen und die Suche nach erneuerbaren Energien kümmern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. 119,90€

herp_derpington 22. Mär 2012

die kommentare auf simtropolis.com sprechen bände: "...this is SimCity Societies with a...

McFly 22. Mär 2012

Wir werden sehen wie Feuerwache und Kohlekraftwerk am ENDE aussehen werden, aber mich...

feierabend 21. Mär 2012

Also ich kenne noch den mittelprächtigen Cim City Klon CityLife. Aber nenn doch mal...

root666 21. Mär 2012

Reine Boshaftigkeit. Was für einen sinnvollen Grund könnte es dafür geben? Außer dass...

elgooG 21. Mär 2012

Es sieht aus als würde es ein tolles Spiel werden. Eigentlich würde ich es sofort haben...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /