Signify Wiz Spacesense: Smart-Home-Lampen erkennen Bewegungen mittels WLAN

Der Signify-Bereich Wiz hat eine Technik zur Bewegungserkennung vorgestellt, die lediglich zwei Smart-Home-Lampen in einem Raum benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Spacesense erkennt eine Bewegung und schaltet das Licht an.
Spacesense erkennt eine Bewegung und schaltet das Licht an. (Bild: Signify)

Signify hat eine spezielle Bewegungstechnik namens Spacesense vorgestellt, die keine zusätzlichen Sensoren benötigt. Damit wird eine Bewegungserkennung über zwei im Raum platzierte Wiz-Lampen realisiert. Bewegungen von Personen werden erkannt, indem quasi Störungen des WLAN-Signals mittels WLAN-Sensortechnik innerhalb der Lampen erkannt werden.

Stellenmarkt
  1. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

WLAN-Signale werden geringfügig gestört, sobald sich eine Person durch einen Raum bewegt. Diesen Umstand nutzt Wiz dazu, um mit einer Erfassung dieser minimalen Abweichungen in der Signalstärke Bewegungen im Raum zu erkennen. Die Erfassung soll dabei omnidirektional erfolgen und soll keine direkte Sichtverbindung benötigen, wie es bei einem herkömmlichen Bewegungssensor der Fall ist, der auf passiver Infrarot-Technologie basiert.

Dadurch soll die Bewegungserkennung überall im Raum funktionieren und nicht nur etwa im Sichtbereich der Lampen, gibt Signify an. Für die Nutzung von Spacesense sind zwei Wiz-Produkte nötig, die aber neueren Datums sein sollten. Ist dies gegeben, müssen die beiden Wiz-Lampen im Abstand von etwa zwei Metern im Raum aufgestellt werden.

Spacesense macht das Licht an

In der Wiz-App kann die Spacesense-Funktion eingerichtet und konfiguriert werden. Dann kann eingestellt werden, dass sich die Lampen im Raum einschalten, sobald eine Bewegung erkannt wird. Umgekehrt können sich die Lampen ausschalten, sobald keine Bewegungen mehr erkannt werden. In der App wird dabei angegeben, wie lange es keine Bewegungen geben soll, damit das Licht ausgeschaltet wird. Damit soll verhindert werden, dass ungewollt das Licht ausgeht.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Hersteller verspricht, dass sich die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung so einstellen lässt, dass keine Haustiere die Lampen einschalten, auch wenn sie sich durch den Raum bewegen. Alle Algorithmen zur Bewegungserkennung sollen dabei lokal auf den Geräten erfolgen. Und weder werden der Standort noch die Gesichter der Personen erfasst. Damit will Signify auf mögliche Datenschutzprobleme anderer Lösungen hinweisen. Der Hersteller verspricht, dass die Lampen keine Daten rund um die Bewegungserkennung in die Cloud schickt. Zudem wird Spacesense optional nutzbar sein.

Für Spacesense ist keine zusätzliche Hardware erforderlich

"Wir bei Wiz haben es uns zum Ziel gesetzt, intelligente Beleuchtung für das alltägliche Leben zugänglicher und noch effektiver zu machen. Mit der Markteinführung der Spacesense-Funktion gehen wir auf diesem Weg einen weiteren großen Schritt", sagt Danny Lousberg, Leiter des Softwareproduktmanagements von Wiz.

Er ergänzt, dass für viele "die Erweiterung ihres Beleuchtungssystems um intelligente Bewegungserkennung bislang mit hohen Kosten und dem Kauf von zusätzlicher Hardware verbunden" gewesen sei. "Mit Spacesense werden diese Hürden mit einem Mal beseitigt. So wird die Technologie für noch mehr Menschen zugänglich."

Wiz will die Funktion Spacesense Ende September 2022 auf den Markt bringen. Nach Wiz-Angaben kann die Funktion von "den meisten Wiz-Beleuchtungslösungen" verwendet werden, die nach September 2021 auf den Markt gekommen sind. Zudem sind alle Connected-by-Wiz-Produkte damit kompatibel. Dazu zählen auch Philips Smart LEDs und andere OEM- und Eigenmarken, die Wiz unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


terraformer 16. Sep 2022 / Themenstart

Ich habe die Produkte der Firma zwar nicht, aber falls es allgemein hilft: Meine...

terraformer 16. Sep 2022 / Themenstart

Danke für die Anpassung und sorry, falls das negativ rüberkam. Ich wollte meinen Beitrag...

M.P. 16. Sep 2022 / Themenstart

Philips hat doch ihre Smart Home Beleuchtungssparte vor einiger Zeit nach Signify...

MB-BLN 16. Sep 2022 / Themenstart

Ach komm als ob. Selbst wenn. Wette gibt schon 10 wlan Glühbirnen hersteller die genau...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Smart-Home-Hub: Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet
    Smart-Home-Hub
    Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet

    Ikea hat das Smart-Home-Hub Dirigera auf seiner Website angekündigt. Das Gerät ist für den Matter-Standard geeignet.

  2. Elektrosportwagen: Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner
    Elektrosportwagen
    Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner

    Der Elektrosportwagen Maserati Granturismo Folgore ist von einem Verbrenner nicht zu unterscheiden, wenn da nicht die fehlenden Auspuffrohre wären.

  3. Google: 4K-Inhalte könnte es bei Youtube bald nur noch im Abo geben
    Google
    4K-Inhalte könnte es bei Youtube bald nur noch im Abo geben

    Google testet derzeit bei Youtube, ob Zuschauer bereit wären, für 4K-Inhalte extra zu bezahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /