Signify: Neue Philips-Hue-Filament-Lampen vorgestellt

Mit einer Reihe von Filament-Lampen mit sichtbarem Glühfaden hat Signify seine Philips-Hue-Reihe an smarten Leuchten erweitert. Die Lampen lassen sich dimmen und erzeugen relativ warmes Licht. Sie sind auch ohne Hue Bridge nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Filament-Lampen von Signify
Die neuen Filament-Lampen von Signify (Bild: Signify)

Signify hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2019 eine neue Reihe smarter Leuchtmittel vorgestellt: Die Philips-Hue-Filament-Lampen sind klassischen Glühbirne nachempfunden, bei denen der Glühfaden deutlich sichtbar ist. Bei den neuen Lampen handelt es sich allerdings nicht um einen echten Glühfaden, sondern um ein Filament - also einen LED-Leuchtfaden.

Stellenmarkt
  1. Beauftragte/-r für Informationssicherheit (IT-Security-Manager) in der Laufbahn des gehobenen (informationstechnischen / nichttechnischen) Verwaltungsdienstes (w/m/d)
    Polizeipräsidium Ludwigsburg, Ludwigsburg
  2. Referent für Projektmanagement mit Fokus Dokumentenmanagement (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Die neuen Leuchtmittel erzeugen Licht mit einer Farbtemperatur von 2.100 Kelvin, es handelt sich also um eine warme Lichtfarbe. Die Lampen erzeugen maximal 550 Lumen und sind dimmbar. Entsprechend eignen sie sich eher zur stimmungsvollen Beleuchtung und nicht, um einen Raum möglichst hell auszuleuchten.

Die Filament-Lampen sind direkt per Bluetooth über ein Smartphone steuerbar. Ende Juni 2019 hatte Signify die ersten Leuchtmittel mit derartiger Bluetooth-Steuerung vorgestellt, für die Nutzer nicht mehr zwingenderweise eine Hue Bridge benötigen. Es ist entsprechend möglich, sich einfach eine Filament-Lampe zu kaufen und diese erst einmal auszuprobieren.

Nutzung mit und ohne Bridge möglich

Werden die neuen Filament-Lampen mit einer Hue-Bridge verbunden, sind zusätzliche Anwendungen möglich. Dann lassen sich auch Timer programmieren sowie die Lampen von unterwegs ein- und ausschalten. Für die Steuerung per Bluetooth muss sich das entsprechende Smartphone oder Tablet in der Nähe der Lampen befinden.

  • Signify hat eine Reihe von smarten Filament-Lampen vorgestellt. (Bild: Signify)
  • Die Filament-Lampen sind auch in Edison-Form verfügbar. (Bild: Signify)
  • Die Lampen erzeugen Licht mit einer Farbtemperatur von 2.100 Kelvin. (Bild: Signify)
Signify hat eine Reihe von smarten Filament-Lampen vorgestellt. (Bild: Signify)

Die neuen Filament-Lampen kommen in Deutschland am 9. September 2019 in den Handel. Es wird drei Formen geben, alle haben einen E27-Sockel. Die traditionelle Glühbirnenform wird 20 Euro kosten, die längliche Edison-Form 25 Euro. Außerdem wird die Filament-Lampe als größere Kugel erhältlich sein, die 30 Euro kostet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Mehrere Zehntausend Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Plingstore: Gefährliche Sicherheitslücken in Linux-Appstores
    Plingstore
    Gefährliche Sicherheitslücken in Linux-Appstores

    Der KDE-Store und andere Linux-Appstores haben eine schwere Sicherheitslücke. Es gelang den Findern nicht, dies den Verantwortlichen zu melden.

  2. Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
    Kim Schmitz' Lebensgeschichte
    Die Dotcom-Blase

    Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
    Von Stephan Skrobisch

  3. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

KloinerBlaier 06. Sep 2019

Die Philips-LEDs mit eingebauten Dimmer sind wirklich eine klasse Sache. Die Teile hießen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit 4000MHz 269,79€ • 30% auf Warehouse • Surface Pro 7 664,05€ • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • Gaming-Chairs • Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /