• IT-Karriere:
  • Services:

Signavio: SAP übernimmt Berliner Startup für 1 Milliarde Euro

Der Experte für Prozessmanagement Signavio wird ein Teil von SAP. Die Gründer kommen vom Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam.

Artikel veröffentlicht am ,
Hausmesse von Signavio in Berln
Hausmesse von Signavio in Berln (Bild: Signavio)

SAP kauft das Unternehmen Signavio. Das gab Europas größter Softwarehersteller am 27. Januar 2021 bekannt. Über den Kaufpreis und weitere finanzielle Details der Transaktion vereinbarten SAP und Signavio Stillschweigen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg liegt der Preis bei einer Milliarde Euro.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt

Gero Decker, Chef und Mitgründer von Signavio, sagte selbstbewusst: "Es ist für uns ein großer Schritt und eine gewaltige Chance, SAP auf dem Weg zu einem wichtigen Akteur im Bereich Business Process Management und Intelligence zu verhelfen."

Signavio bietet die Cloud-Software Business Transformation Suite und mehr an

Zu den Investoren von Signavio zählt unter anderem der Finanzinvestor Apax Partners. Signavio bietet Software zur Planung von Geschäftsprozessen in Unternehmen - Business Process Intelligence und Prozessmanagement - an. SAP und Signavio werden standardisierte Out-of-the-Box-Prozess-KPIs, Benchmarking-Daten, Process Mining, User Behaviour Mining und Customer Experience Analysis zusammenführen. Segnavia ist italienisch und bedeutet Wegweiser. Mit der Cloud-Software Business Transformation Suite bietet das Unternehmen ein Werkzeug für Abläufe, Prozesse und Entscheidungen.

Das Unternehmen wurde von einem Team von Absolventen des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in Potsdam gegründet. Es hat seinen Hauptsitz in Berlin, Deutschland. Im Jahr 2012 gründete Signavio eine weitere Niederlassung in Sunnyvale, Kalifornien und 2013 in Singapur. Zudem besitzt es weitere Standorte in Australien, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Weltweit zählt Signavio 300 Beschäftigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)
  2. (u. a. TU7199 58 Zoll für 559€, Q80T QLED 49 Zoll für 859€, TU7199 75 Zoll für 899€, Q60T...
  3. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  4. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)

PaBa 28. Jan 2021 / Themenstart

Nur wenn sie einen Obstkorb und einen Kicker haben. Oder macht ein Obstkorb + Kicker aus...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    •  /