Abo
  • Services:
Anzeige
Der Signature OLED TV W7
Der Signature OLED TV W7 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Signature OLED TV W7: LGs neuer OLED-Fernseher hat 2,57 mm dünnes Panel

Der Signature OLED TV W7
Der Signature OLED TV W7 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

LG hat mit dem Signature OLED TV W7 einen neuen Fernseher mit extrem dünnen Panel vorgestellt: Das Gerät kann mit Hilfe von Magneten an der Wand befestigt werden. Der Hauptteil der Technik ist in der separaten Soundbar untergebracht, die über ein Flachbandkabel mit dem Panel verbunden ist.

Mit dem Signature OLED TV W7 hat LG einen neuen Spitzenfernseher vorgestellt, der durch ein besonders dünnes Display-Panel auffällt. Der Fernseher wird in den Größen 65 und 77 Zoll in den Handel kommen.

Anzeige

Bei der 65-Zoll-Variante ist das Display-Panel nur 2,57 mm dick und kann mit magnetischen Haltern an der Wand befestigt werden. Durch die geringe Dicke wirft das Panel keinen Schatten an der Wand und sieht auf den ersten Blick aus wie ein Poster.

  • Der Signature OLED TV W7 von LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der W7 hat ein sehr dünnes Display-Panel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Panel ist so dünn und leicht, dass es mit magnetischen Haltern an der Wand befestigt werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Hauptteil der Technik ist in einer separaten Soundbar untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Signature OLED TV W7 von LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Signature OLED TV W7 von LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Hauptteil der Technik ist in der separaten Soundbar untergebracht, die über ein Flachbandkabel mit dem Panel verbunden ist. Dies Soundbar wird unterhalb des Fernsehers angebracht und wirkt auf den ersten Blick wie ein Regalbrett. In der Soundbar sind Dolby-Atmos-Lautsprecher eingebaut.

Active HDR und Dolby Atmos

Der W7 unterstützt Active HDR mit Dolby Vision und kann eine Reihe von HDR-Formaten darstellen. Wie bei den ebenfalls auf der CES 2017 vorgestellten neuen LCD-Fernsehern hat LG auch beim W7 mit Technicolor kooperiert, um die Farbwiedergabe zu verbessern. Der W7 läuft ebenfalls mit WebOS in der Version 3.5.

Der W7 ist nur das Topmodell einer Reihe von neuen OLED-Fernsehern, zu denen auch die Modelle G7, E7, C7 und B7 gehören. Der G7 soll ebenfalls in 77 und 65 Zoll erhältlich sein, die restlichen Modelle in 55 und 65 Zoll. Verfügbarkeiten und Preise hat LG noch nicht genannt. Das Modell W7 soll ab dem 5. Januar 2017 in einer Reihe von Best-Buy-Läden in den USA zum Anschauen bereitstehen.


eye home zur Startseite
Achranon 06. Jan 2017

als Fernseher immer dünner zu machen. Was die Frameinterpolation Technik angeht hinkt...

profi-knalltüte 05. Jan 2017

Okay wenn man das wegbekommt ist ja okay. Der LG 55B6D hat ja quasie sagenhafte Kritiken...

Gladiac782 05. Jan 2017

Ich hab sowohl Beamer als auch Fernseher, vor allem, weil ich gerne auch bei Tageslicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Leipzig
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. real Innenausbau AG, Külsheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  2. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  3. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  4. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  5. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  6. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  7. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  8. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  9. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  10. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Es fehlt an Innovation

    Chero | 13:09

  2. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    elgooG | 13:08

  3. Halb OT: Serie "Mars" auf Netflix

    dopemanone | 13:08

  4. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    Trollversteher | 13:08

  5. Re: Und ich bin dabei!

    Trockenobst | 13:08


  1. 13:07

  2. 12:05

  3. 11:38

  4. 11:19

  5. 10:48

  6. 10:34

  7. 10:18

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel