Signal, Bytedance, Qualcomm: Sonst noch was?

Was am 16. März 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Signal, Bytedance, Qualcomm: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Signal funktioniert in China nicht mehr: In der Volksrepublik China ist Signal nur noch in Verbindung mit einem VPN-Tunnel nutzbar. Ohne die geschützte Verbindung lässt sich die Große Firewall nicht mehr umgehen, entsprechend lassen sich keine Nachrichten mehr empfangen und versenden. (tk)

Stellenmarkt
  1. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Application Specialist*
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Neue Golf-Spiele mit Tiger Woods: Der Publisher Take Two hat einen über mehrere Jahre laufenden Vertrag mit Tiger Woods geschlossen. Unter dem Namen des Golf-Superstars sollen neue Spiele erscheinen, an denen er als Executive Director und Berater mitarbeitet. Außerdem hat Take Two das auf Golf spezialisierte Entwicklerteam HB Studios (PGA Tour 2K21) gekauft. (ps)

Byte Dance will eigene ARM-Prozessoren: Das Mutterunternehmen von Tiktok sucht derzeit Personal für die Hard- und Software-Entwicklung von CPUs. Laut Bloomberg bestätigte Byte Dance, dass unter anderem ARM-basierte Chips evaluiert werden. (ms)

Qualcomm entwickelt Laptop-SoCs mit Nuvia-Technik: Qualcomm hat die 1,4-Milliarden-US-Dollar-Übernahme von Nuvia abgeschlossen. Im zweiten Halbjahr 2022 sollen Partner mit Samples von CPUs bemustert werden, welche die von Nuvia entworfene Phoenix-Architektur nutzen. (ms)

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Fahrende Lieferroboter sind Fußgänger: Im US-Bundesstaat Pennsylvania ist ein Gesetz in Kraft getreten, das den Einsatz von Lieferrobotern wie dem von Starship Technologies regelt. Das berichtet die US-Autozeitschrift Car And Driver. Demnach beträgt das Höchstgewicht für solche Roboter 250 kg. Auf dem Bürgersteig oder in Fußgängerzonen dürfen sie 19 km/h schnell sein, auf der Straße 40 km/h. Sie gelten als Fußgänger. (wp)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /