Abo
  • IT-Karriere:

Sigil: John Romero setzt Doom fort

Rund 25 Jahre nach der Veröffentlichung von Doom stellt John Romero - einer der damaligen Leveldesigner - eine Art inoffizielle Fortsetzung vor. Die Megawad soll kostenlos erscheinen, für Fans gibt es Spezialeditionen zu kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Sigil
Artwork von Sigil (Bild: John Romero)

Der Leveldesigner John Romero hat zum 25. Jubiläum des Actionklassikers Doom so etwas wie eine inoffizielle Fortsetzung angekündigt. Sie soll unter dem Titel Sigil als Mod im Februar 2019 für Windows-PC und MacOS erscheinen. Zum Spielen muss das Original von Doom installiert sein, das am 10. Dezember 1993 auf den Markt kam. Spieler müssen dann lediglich eine Datei, die alle neuen Inhalte enthält, in das korrekte Verzeichnis kopieren.

Stellenmarkt
  1. windeln.de, Munich
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen

Auf seiner Webseite hat John Romero ein Interview mit sich selbst veröffentlicht, in dem er die wichtigsten Fragen rund um die Mod beantwortet. Demnach besteht Sigil aus neun Einzelspieler- und neun Deathmatch-Levels. Die Handlung ist unmittelbar nach dem Ende von Doom als weitere Episode angesetzt. Dabei verschlägt es den Spieler in besonders tiefe Tiefen der Hölle, um dort gegen Monster zu kämpfen. Der Name Sigil bezieht sich offenbar auf ein Siegel, das einer der Höllenfürsten verwendet hat, um den Spieler statt auf die Erde in den Ort der Verdammnis zu teleportieren.

Die Mod soll kostenlos erscheinen, Geld will Romero mit Sigil aber trotzdem verdienen. Dafür bietet er zwei unterschiedlich teure Spezialausgaben an, die Extras wie einen Soundtrack, einen USB-Stick mit dem Aussehen einer Floppy Disk und Aufkleber enthalten. Die teurere Special Edition beinhaltet außerdem eine Zinnfigur, die den Kopf von Romero auf einem Spieß darstellt - der Entwickler ist schon länger für seinen morbiden Humor bekannt.

Romero war einer der Designer, der bei dem damals kleinen Entwicklerstudio id Software das Actionspiel Doom produzierte; er war vor allem für die Levels zuständig. Weitere bekannte Entwickler, von denen heute immer noch zu hören ist, sind American McGee, Tom Hall und vor allem der Programmierer John Carmack.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

sosohoho 22. Jun 2019

Ja, er war halt recht größenwahnsinnig und selbstverliebt. Was er mit Daikatana...

~jaja~ 14. Dez 2018

Brutal Doom ist etwas komplett anderes, da sind alle zusammen geklauten Ressourcen in BD...

~jaja~ 14. Dez 2018

Soweit bin ich damit noch gar nicht, ich glaube ich habe bisher vielleicht fünf oder...

~jaja~ 12. Dez 2018

Die PWAD selbst wird ja eh frei verfügbar sein, und der Rest ist letztendlich nur für...

SpaceReptile 12. Dez 2018

Beim "ur-doom" warn es ja auch digitalisierte 3d figuren die abfotografiert und dann per...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /