Einfacher RISC-V-Start mit Linux

Das Hifive Unmatched wird standardmäßig mit einer 32-GByte-SD-Karte ausgeliefert, auf die der Hersteller bereits sein Freedom-U-SDK installiert hat. Dabei handelt es sich um eine Linux-Distribution auf Grundlage von Open Embedded, die es Entwicklern und Käufern des Hifive Unmatched ermöglichen soll, das Gerät schnell in Betrieb zu nehmen und testen zu können.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d) für die Weiterentwicklung und Neueinführung von Fachanwendungen ... (m/w/d)
    Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. Information Security Officer (m/w/d)
    HOCHTIEF AG, Essen
Detailsuche

Der Code sowie Erklärungen dazu, wie das Image den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann, finden sich auf Github. Dort stellt der Hersteller auch Abbilder mit aktualisierter Software bereit. Für den einfachen und vor allem schnellen Einstieg in die Nutzung gibt es einen Getting-Started-Guide (PDF).

In diesem erklärt der Hersteller unter anderem, wie per USB und dem Kommandozeilenwerkzeug Screen ein Boot-Log ausgegeben werden kann. Über diese Terminal-Verbindung können wir uns dann auch direkt auf dem Hifive Unmatched anmelden und in einer vertrauten Linux-Umgebung loslegen.

Dedizierte Grafikkarte? Kein Problem!

Zusätzlich zu einer Terminal-Verbindung über die serielle Schnittstelle oder SSH lässt sich das Board aber auch mit einer PCIe-Grafikkarte bestücken. Der Hersteller selbst empfiehlt ein Modell der Radeon-RX-500- oder Radeon-HD-6000-Serie (sic!), darüber lässt sich dann eine grafische Ausgabe des Freedom-U-SDK nutzen. Sifive hat dazu den leichtgewichtigen Xfce-Desktop für das Image gewählt, so können wir uns mit einer gewohnten grafischen Oberfläche auf dem Gerät umsehen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei stoßen wir jedoch schnell an verschiedene Grenzen, was vor allem für die verfügbare Software-Auswahl gilt. Das Hersteller-SDK ist inzwischen aber nicht mehr die einzige mögliche Plattform für das Hifive Unmatched. So gibt es zahlreiche Distributionen, die an Ports auf die RISC-V-Architektur arbeiten, hierfür Images erstellen und dabei auch Unterstützung für das Hifive Unmatched bieten.

Noch bietet RISC-V aber keine einheitliche Firmware-Schnittstelle, die über die Hardware abstrahiert. Ähnlich wie bei ARM kommen hier also weiter Device-Trees zum Einsatz. Das führt zumindest derzeit noch dazu, dass die meisten verfügbaren Abbilder speziell für das Unmatched erstellt werden müssen.

Golem ULTRA

Mit einer größeren Verbreitung von RISC-V-Boards in den kommenden Jahren dürften künftig aber auch Abbilder bereitstehen, die auf mehreren Geräten eingesetzt werden können, so wie derzeit auch schon ARM-Platinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sifive Hifive Unmatched im Test: RISC-V ist gekommen, um zu bleibenSchnelles Ubuntu auf dem Hifive Unmatched 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


sambache 12. Okt 2021

Für maschine learning aber schon ;-)

JE 10. Okt 2021

In den Schulen wird leider in der Tat weitgehend Microsoft verwendet. Ich frage mich...

Nore Ply 08. Okt 2021

allerdings ist der Preis noch recht weit jenseits von Gut und Böse. Und es fehlen mir...

LordSiesta 08. Okt 2021

Dieser Kommentar ist die Forenvariante der allseits beliebten Störungsmeldung "geht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
GF Technology Summit
High-Tech abseits von Nanometern

Der kleinste Transistor ist nicht alles: Globalfoundries zeigt in Dresden, was vermeintlich alte Technik kann.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

GF Technology Summit: High-Tech abseits von Nanometern
Artikel
  1. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

    Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

  2. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /