Einfacher RISC-V-Start mit Linux

Das Hifive Unmatched wird standardmäßig mit einer 32-GByte-SD-Karte ausgeliefert, auf die der Hersteller bereits sein Freedom-U-SDK installiert hat. Dabei handelt es sich um eine Linux-Distribution auf Grundlage von Open Embedded, die es Entwicklern und Käufern des Hifive Unmatched ermöglichen soll, das Gerät schnell in Betrieb zu nehmen und testen zu können.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanagerin/IT-System- manager, Systemadministratorin / Systemadministrator, Informatikerin ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Wolfsburg
Detailsuche

Der Code sowie Erklärungen dazu, wie das Image den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann, finden sich auf Github. Dort stellt der Hersteller auch Abbilder mit aktualisierter Software bereit. Für den einfachen und vor allem schnellen Einstieg in die Nutzung gibt es einen Getting-Started-Guide (PDF).

In diesem erklärt der Hersteller unter anderem, wie per USB und dem Kommandozeilenwerkzeug Screen ein Boot-Log ausgegeben werden kann. Über diese Terminal-Verbindung können wir uns dann auch direkt auf dem Hifive Unmatched anmelden und in einer vertrauten Linux-Umgebung loslegen.

Dedizierte Grafikkarte? Kein Problem!

Zusätzlich zu einer Terminal-Verbindung über die serielle Schnittstelle oder SSH lässt sich das Board aber auch mit einer PCIe-Grafikkarte bestücken. Der Hersteller selbst empfiehlt ein Modell der Radeon-RX-500- oder Radeon-HD-6000-Serie (sic!), darüber lässt sich dann eine grafische Ausgabe des Freedom-U-SDK nutzen. Sifive hat dazu den leichtgewichtigen Xfce-Desktop für das Image gewählt, so können wir uns mit einer gewohnten grafischen Oberfläche auf dem Gerät umsehen.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26.-28. Oktober 2021, online
  3. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Dabei stoßen wir jedoch schnell an verschiedene Grenzen, was vor allem für die verfügbare Software-Auswahl gilt. Das Hersteller-SDK ist inzwischen aber nicht mehr die einzige mögliche Plattform für das Hifive Unmatched. So gibt es zahlreiche Distributionen, die an Ports auf die RISC-V-Architektur arbeiten, hierfür Images erstellen und dabei auch Unterstützung für das Hifive Unmatched bieten.

Noch bietet RISC-V aber keine einheitliche Firmware-Schnittstelle, die über die Hardware abstrahiert. Ähnlich wie bei ARM kommen hier also weiter Device-Trees zum Einsatz. Das führt zumindest derzeit noch dazu, dass die meisten verfügbaren Abbilder speziell für das Unmatched erstellt werden müssen.

Golem ULTRA

Mit einer größeren Verbreitung von RISC-V-Boards in den kommenden Jahren dürften künftig aber auch Abbilder bereitstehen, die auf mehreren Geräten eingesetzt werden können, so wie derzeit auch schon ARM-Platinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sifive Hifive Unmatched im Test: RISC-V ist gekommen, um zu bleibenSchnelles Ubuntu auf dem Hifive Unmatched 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


sambache 12. Okt 2021 / Themenstart

Für maschine learning aber schon ;-)

JE 10. Okt 2021 / Themenstart

In den Schulen wird leider in der Tat weitgehend Microsoft verwendet. Ich frage mich...

Nore Ply 08. Okt 2021 / Themenstart

allerdings ist der Preis noch recht weit jenseits von Gut und Böse. Und es fehlen mir...

LordSiesta 08. Okt 2021 / Themenstart

Dieser Kommentar ist die Forenvariante der allseits beliebten Störungsmeldung "geht...

nohoschi 07. Okt 2021 / Themenstart

Korrekte Schlussfolgerung wie diese, sieht man selten. Es ist ein Entwicklerboard welche...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /