Abo
  • IT-Karriere:

Sieben Touchscreens: Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

Nissan zeigt mit dem Xmotion, wie Autos aussehen könnten, bei denen weitgehend auf manuelle Bedienelemente verzichtet wird. Nicht weniger als sieben Touchscreens stehen Fahrer und Beifahrer zur Verfügung. Ein Koi-Karpfen fungiert als virtueller Assistent.

Artikel veröffentlicht am ,
Nissan Xmotion mit Koi als virtuellem Assistenten
Nissan Xmotion mit Koi als virtuellem Assistenten (Bild: Nissan)

Nissan hat auf der North American International Auto Show in Detroit ein SUV mit sieben Touchscreens im Inneren enthüllt. Manuelle Bedienelemente sollen offenbar der Vergangenheit angehören. Ob den Kunden das gefällt, darf bezweifelt werden: An Teslas Touchscreen-Ansatz im Model 3 gibt es viel Kritik. Tesla verzichtet auf traditionelle Kombiinstrumente.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Der Xmotion (ausgesprochen Cross Motion) verfügt über drei Hauptdisplays sowie links- und rechtsseitige Anzeigen, die sich über die gesamte Breite des Armaturenbretts erstrecken. Am Fahrzeughimmel befindet sich ein weiteres Display, das anstelle eines Rückspiegels genutzt werden soll. Zudem gibt es ein Display auf der Mittelkonsole.

Nissan zufolge kann der Nutzer die Displays und das Infotainment-System durch Handbewegungen und Blicke steuern. Dazu kommt ein Sprachkommandosystem. Der Fahrer soll sich so auf das Fahren konzentrieren können. Sogar einen Fingerabdruckscanner auf der Oberseite der Konsole baute Nissan ein. Authentifiziert sich der Fahrer, startet die Eröffnungssequenz auf den Bildschirmen, und der virtuelle Assistent, der die Form eines japanischen Koi-Karpfens hat, erscheint auf dem Hauptbildschirm.

Ist das SUV autonom unterwegs, erzählt der Karpfen Geschichten zu Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Diese ungewöhnliche Idee dürfte aber keine Serienchancen haben, wenngleich auch andere Autohersteller überlegen, was Nutzer autonomer Autos während der Fahrt tun könnten. Toyota etwa will zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio ein Mehrzweckfahrzeug präsentieren, das als rollendes Büro, Hotelzimmer mit Bett, Minirestaurant, Geschäft oder gar als Arztpraxis unterwegs sein kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€

Neuro-Chef 28. Jan 2018

Siehe unten. Die sind permanent verfügbar, drehen ist außerdem schneller als mehrfach...

Crunchy_Nuts 17. Jan 2018

Jedes Jahr werden auf irgendwelchen Messen solche Autos vorgestellt wie es aussehen...

Neuro-Chef 17. Jan 2018

Womit wir wieder beim Beifahrer-Problem wären.


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /