Abo
  • Services:

Sichtschutz: HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

Ab September will HP Notebooks der Elitebook-Serie mit einem Privatsphäre-Filter versehen. Die integrierte Displayschicht verhindert auf Knopfdruck die Sichtbarkeit für neugierige Nachbarn.

Artikel veröffentlicht am , Robert Kern
HP Sure View blockt seitliche Einblicke.
HP Sure View blockt seitliche Einblicke. (Bild: HP)

In Zusammmenarbeit mit dem Kleber- und Folienspezialisten 3M hat HP Notebookdisplays mit integriertem Sichtschutz entwickelt. Entsprechende Folien zum Nachrüsten sind bereits seit Jahren für rund 40 Euro erhältlich. Auch die Idee, den Einsichtwinkel wie bei HPs aktueller Lösung namens Sure View per Knopfdruck zu limitieren, ist nicht neu.

  • HP Sure View schützt vor unerwünschten Einblicken (Bild: HP)
HP Sure View schützt vor unerwünschten Einblicken (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Per FN-F2-Tastenkombination schwärzt der Nutzer den Bildschirminhalt für seitliche Blicke, das TN-Panel liefert die Inhalte leicht gedimmt nur noch für um bis zu 10 Grad vom Lot abweichende Blickwinkel. Mit dem Einschalten geht ein geringer Helligkeitsverlust einher, für seitliche Blickwinkel sind sensible Details dafür kaum mehr erkennbar.

Die Option des Filters gibt es nur für Displays mit TN-Technologie, mit dem Aufkommen und stärkerer Verbreitung blickwinkelstabiler IPS-Panels steigert sich auch die Notwendigkeit für Anwender, auf unerwünschte Mitleser zu achten. Ab September will HP das Elitebook 1040 und das Elitebook 840 mit Sure-View-Displays ausstatten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 899€
  3. ab 399€

JörgMüller 26. Aug 2016

Came here for this :D

Filius 25. Aug 2016

Damit der Chef nicht beim surfen zusieht - äh damit im Zug kein Fremder mitschaut meine...

david_rieger 25. Aug 2016

Oh, bitte nicht. Das heise-Forum ist wie der Gedankenabgrund bei "Alles steht Kopf". Was...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /