Abo
  • Services:
Anzeige
Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar.
Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Sicherheitsupdates: Zahlreiche Installer für DLL-Hijacking anfällig

Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar.
Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Oracle hat ein außerplanmäßiges Security-Advisory veröffentlicht, das eine Schwachstelle im Java-Installationsprogramm für Windows beschreibt. Auch zahlreiche weitere Installer sind betroffen. Ein erfolgreicher Exploit ist recht aufwendig, hat aber potenziell weitreichende Folgen.

Oracle schließt mit einem außerplanmäßigen Update eine Sicherheitslücke in Java JRE beziehungsweise dem Java JDK, über die Angreifer während des Installationsprozesses die Kontrolle über einen Rechner übernehmen können. Betroffen sind die Versionen 6, Update 111 sowie Version 7, Update 95 und JRE 8, Update 71 und 72, jeweils in der Version für Windows. Der Java SE Advanced Enterprise Installer soll nicht von der Sicherheitslücke betroffen sein, dafür aber zahlreiche weitere Programme wie VLC, iTunes und Truecrypt.

Anzeige

Die Schwachstelle kann nur während des Installationsprozesses ausgenutzt werden, ein erfolgreicher Angriff ist aber ohnehin relativ aufwendig durchzuführen. Denn der Exploit gelingt nur, wenn ein Angreifer den Nutzer zuvor auf eine speziell präparierte Webseite lockt und ihn überzeugt, verschiedene Dateien herunterzuladen. Details zu dieser Infektion nennt Oracle nicht. Sind die Voraussetzungen erfüllt, soll das System eines Nutzers komplett übernommen werden können. Dazu schieben die Angreifer dem Programm eine manipulierte DLL-Datei unter.

Nutzer sollen alte Installationsdateien wegschmeißen

Nutzer mit bestehenden Installationen müssen nach Angaben von Oracle nichts tun - weil der Fehler eben nur während der Installation ausgenutzt werden kann. Daher sollten nur möglicherweise vorhandene Installationsdateien entsorgt werden, um sich bei einer Neuinstallation nicht versehentlich zu infizieren. Über derzeit aktive Exploits ist nichts bekannt.

Die Schwachstelle hat die CVE-Signatur CVE-2016-0603. Die Lücke wird nicht als kritisch eingestuft - der CVSS-Base-Score (Common Vulnerability Scoring System) beträgt 7,6/10. Der nächste reguläre Patchday von Oracle ist der 19. April 2016.

Nachtrag vom 9. Februar 2016, 10:35 Uhr

Auch die Installationsprogramme zahlreicher weiterer populärer Programme weisen die gleiche Sicherheitslücke auf. Tatsächlich sind auch VLC, Winrar, Adobe, 7Zip, Google Chrome, Truecrypt und iTunes verwundbar. Auch einige Sicherheitsprogramme wie Zonealarm, Emsisoft, Eset Nod 32, Microsoft Security Essentials und Kaspersky sollen anfällig sein. Diese Liste ist nicht vollständig, eine Liste mit zahlreichen Bug-Reports findet sich hier. Der Hacker Stefan Kanthak hatte die Schwachstellen in zahlreichen Tests aufgedeckt. Er sagte zu Softpedia: "Mittlerweile haben die meisten von mir kontaktierten Hersteller die Sicherheitslücken gepatcht."

Die Sicherheitsfirma Fireeye hatte bereits im Jahr 2014 auf die Gefahren von DLL-Hijacking aufmerksam gemacht [Bericht als PDF].


eye home zur Startseite
IT-pr0fi 11. Feb 2016

Hinzu kommt der Installer, der als Standard die Ask Toolbar installieren wollte. Ich...

geeky 10. Feb 2016

Ich hab mal fix mit VS2015 eine einfache Setup.exe (ohne CRT) erstellt, die nur eine...

tingelchen 09. Feb 2016

Dann schmeiß ich Java lieber komplett runter :D

ww 09. Feb 2016

Interessante Vermutung von Dir, aber ich sprach hier über Java Applets und nicht über den...

b10111 09. Feb 2016

win10 - chrome/edge/ie - update heute - ask toolbar war nicht mehr dabei ob das auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf
  2. Universität zu Köln, Köln
  3. über Duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Verwundert, warum die OS Umgebung keine...

    hle.ogr | 19:37

  2. 5 bis 7 Jahre Testphase

    Luu | 19:37

  3. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    redwolf | 19:37

  4. Re: Warum?

    thinksimple | 19:36

  5. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Eop | 19:17


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel