• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsupdate: Chrome-Schwachstelle wird aktiv genutzt

Google hat in Chrome eine "echte Zeroday-Chain", also eine bislang unbekannte Sicherheitslücke gefunden. Nutzer des Browsers und seiner Derivate sollten schnellstmöglich ein Update aufspielen.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Dringend aktualisieren: In Chrome wurde eine Sicherheitslücke gefunden, die bereits aktiv ausgenutzt wird.
Dringend aktualisieren: In Chrome wurde eine Sicherheitslücke gefunden, die bereits aktiv ausgenutzt wird. (Bild: Xnatedawgx / Wikimedia Commons/CC-BY-SA 4.0)

Google hat ein Sicherheitsupdate für seinen Browser Chrome veröffentlicht. Es schließt eine Lücke, die offenbar bereits aktiv ausgenutzt wird. Details dazu verrät Google bislang nicht.

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Laut der Mitteilung handelt es sich um einen Use-after-Free-Bug in der Filereader-Komponente, einer Javascript-API für den Zugriff auf lokale Dateien. Use-after-Free-Bugs gehören in Browsern zu den häufigsten Fehlern. Sie treten auf, wenn eine Software versucht, bereits freigegebenen Speicher erneut zu verwenden. Sie anzugreifen, ist dank Sicherheitsmechanismen in moderner Software sehr aufwendig, aber aufgrund ihrer Häufigkeit gehören sie trotzdem zu den wichtigsten Angriffsvektoren.

Entdeckt wurde der Fehler von Clement Lecigne von Googles Threat Analysis Group. Diese Abteilung ist dafür zuständig, reale Angriffe zu beobachten und zu analysieren. Justin Schuh von Chromes Sicherheitsteam sagte, man habe es mit einer echten Zeroday-Chain zu tun gehabt - einer bislang unbekannten Sicherheitslücke. Der Fehler sei gefunden worden, weil er bereits real ausgenutzt wurde.

Weitere Details sind bislang nicht bekannt, aber Justin Schuh empfiehlt Nutzern, ihren Browser sofort zu aktualisieren. In der stabilen Chrome-Version 72.0.3626.121 ist der Fehler behoben.

Neben Chrome dürften auch andere Browser, die die Rendering-Engine von Chrome verwenden, betroffen sein. Dazu gehören etwa der Brave-Browser und Chromium.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,49€
  2. 33,99€

hab (Golem.de) 07. Mär 2019

Chromium ist letztendlich fast identisch mit Chrome. Chromium wird von Google als FOSS...

Phantom 07. Mär 2019

Das meinst du doch jetzt nicht ernst?

Turnschuhadmin 07. Mär 2019

Hier eine Liste mit Electron basierter Software, die bestimmt noch nicht vollständig ist...

p h o s m o 06. Mär 2019

Und ich habe gestern alle manuell aktualisiert, als ich davon erfahren habe... ;) Grüße...

Rolf Schreiter 06. Mär 2019

Weil Chrome einfach besser ist...


Folgen Sie uns
       


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

    •  /