• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsupdate: Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

Apple hat umfangreiche Sicherheitsupdates für alle Plattformen herausgegeben. Ein Root-Exploit im Kernel betrifft zahlreiche Geräte, darüber hinaus gibt es viele Fehler in Webkit und in verschiedenen Bibliotheken.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple hat viele Sicherheitslücken geschlossen.
Apple hat viele Sicherheitslücken geschlossen. (Bild: Lou Dematteis/Reuters)

Mit der aktuellen Update-Runde schließt Apple Sicherheitslücken in fast allen seiner aktuellen Produkte. Am gravierendsten ist ein Fehler in iOS-Versionen vor 10.2.1 und MacOS vor 10.12.3, der es Angreifern ermöglicht, aus der Ferne Malware auf ein Gerät aufzuspielen.

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. Sparkasse Herford, Herford

Der Fehler liegt im Kernel von iOS und MacOS und betrifft iPhones ab Version 5, iPads ab der vierten Generation und den iPod touch ab Generation 6 und MacOS 10.12.6. Eine Applikation ist durch den Fehler in der Lage, beliebigen Code mit Kernel-Privilegien auszuführen. Grund für das mit der Nummer CVE-2017-2370 bezeichnete Problem ist ein Buffer-Overflow, der durch ein verbessertes Speichermanagement jetzt nicht mehr auftreten soll. Weitere Speicherfehler gab es in den Treibern für Bluetooth, Audio und in der Grafikausgabe.

Behoben wurden außerdem 12 Fehler in Apples Webkit-Technologie, die im Safari-Browser sowohl unter iOS als auch unter MacOS zum Einsatz kommt. Ein weiterer Fehler im Kernel wurde durch eine Use-After-Free-Schwachstelle verursacht und konnte ebenfalls zur Ausführung von Code genutzt werden.

Vim stürzt ab

Einen kleineren Fehler gibt es in Vim, mit einer speziell präparierten Datei soll das Programm gezielt zum Absturz gebracht werden können. Die libarchive-Bibliothek kann durch einen Buffer-Overflow dazu genutzt werden, beliebigen Code auszuführen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Unter iOS kann ein Fehler in der Auto-Unlock-Funktion dazu führen, dass das Gerät auch entsperrt wird, wenn der Nutzer die Apple Watch nicht am Handgelenkt trägt. Ein Denial-of-Service-Fehler liegt in der Kontakte-App vor, durch spezielle Kontakteinträge lässt sich die App zum Absturz bringen.

Viele der Sicherheitslücken wurden auf dem Pwnfest 2016 gefunden und an Apple gemeldet, beteiligt waren unter anderem Googles Project Zero und das chinesische Team Pangu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /