Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitssoftware: Drei neue Versionen von G Data

G Data hat neue Versionen der eigenen Sicherheitsanwendungen veröffentlicht. Aus bisher fünf unterschiedlichen Ausbaustufen sind drei Varianten geworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Sicherheitslösungen vorgestellt
Neue Sicherheitslösungen vorgestellt (Bild: G Data)

Die Basisversion von G Datas Sicherheitsanwendugnen ist weiterhin Antivirus, nun in der Version 2013. In die Sicherheitssoftware wurden die Funktionen von G Datas Bankguard-Anwendung integriert. Damit sollen sich Computerschädlinge signaturunabhängig und frühzeitig erkennen lassen, um entsprechende Angriffe abzuwehren. Ergänzend dazu kommt eine signaturbasierte Virenlösung mit den bei G Data üblichen zwei Scan-Engines zum Einsatz. Als weitere Neuerung sorgt die Funktion Webcloud dafür, dass Webseiten mit Schadsoftware nicht mehr im Browser geöffnet werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt

Im Zuge der Verringerung der Produktpalette wurden auch die Preise für die einzelnen Lösungen verändert. Die beiden kleinen Pakete kosten nun jeweils 5 Euro mehr als zur Vorstellung der 2012er Versionen vor einem Jahr. Die Basisversion Antivirus 2013 gibt es künftig mit einer Lizenz für 30 Euro; der Preis für drei Lizenzen beträgt 40 Euro.

Erweitert um eine Firewall, einen Spamfilter sowie eine Kindersicherungsfunktion gibt es Internetsecurity 2013. Für eine Lizenz werden dafür 35 Euro fällig und drei Lizenzen kosten 45 Euro. Die dritte Variante heißt nun Totalprotection 2013 und kostet in der Einzellizenz 40 Euro und 50 Euro als Dreierlizenz. Ergänzend zu den Funktionen von Internetsecurity gibt es eine Backupfunktion, einen Datensafe und ein Sicherheitstuning.

Die drei G-Data-Produkte für die Windows-Plattform sollen Anfang April 2012 auf den Markt kommen. Kunden mit einer gültigen Lizenz können kostenlos auf die neuen Versionen wechseln. Wer bisher Totalcare, Internetsecurity für Netbook oder Notebooksecurity verwendet, kann damit ohne Aufpreis auf Totalprotection wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 22,99€
  3. 0,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /