Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Brücke aus Lego soll die Zusammenführung von Astaro und Sophos symbolisieren.
Eine Brücke aus Lego soll die Zusammenführung von Astaro und Sophos symbolisieren. (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Sicherheitssoftware: Astaro Security Gateway verschmilzt zu UTM-9-Beta

Eine Brücke aus Lego soll die Zusammenführung von Astaro und Sophos symbolisieren.
Eine Brücke aus Lego soll die Zusammenführung von Astaro und Sophos symbolisieren. (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Sophos hat eine erste Betaversion seiner Sicherheitssoftware Unified Threat Management 9 (UTM) vorgestellt, in der das Astaros Security Gateway mit Lösungen von Sophos verschmolzen wurde.

Sophos hat in seiner Sicherheitssoftware UTM 9 das Astaro Security Gateway um eigene Softwarelösungen erweitert. UTM 9 bietet Sicherheit als Gateway- und als Endpoint-Lösung. Astaro wurde im Mai 2011 von Sophos übernommen.

Anzeige

In UTM 9 wurde das Astaro Security Gateway beispielsweise um die Sophos-Antivirus-Engine erweitert, die die eigene Antiviruslösung ergänzt. Die Sophos-Engine wird am Endpoint eingesetzt und an allen angeschlossenen Geräten von UTM 9 verwaltet und auf den gleichen Stand gebracht. Die bisher dafür verwendete Antivirensoftware ClamAV wurde entfernt.

Kundenwünsche umgesetzt

Eine von Anwendern gewünschte Funktion war laut Sophos der sichere Zugang über SSL ohne dezidierte Clientsoftware. Das wurde über HTML5 für entsprechende Browser realisiert. Darüber lassen sich künftig sichere SSL-Tunnel nutzen und entfernte Rechner per VNC, SSH oder Remote Desktop zuschalten.

Firewall-Regeln lassen sich auf mehrere Objekte anwenden. UTM unterstützt IPv6 bereits vollständig. In einer künftigen Version soll NAT64 unterstützt werden, bei dem externe IPv6-Adressen in privaten Netzwerken in IPv4 übersetzt werden. Bislang funktioniert das nur über eine Proxy-Lösung.

Neue Oberfläche

Eine ebenfalls von Nutzern gewünschte Funktion war die Unterstützung für sogenannte Captive Portals, über die Gäste einen zeitlich begrenzten Zugangscode für drahtlose Verbindungen erhalten.

Die Konfigurationsoberfläche Webadmin lässt sich künftig auch über die Browser von iOS nutzen. Zudem wurde die Benutzeroberfläche neu gestaltet. Über eine neue Schaltfläche lässt sich die Live-Protokollierung auf unbegrenzte Übertragung schalten. Neben einer neu implementierten Listbox-Funktionalität kann das Dashboard selbst gestaltet werden.

Problemlose Zusammenführung

Die Zusammenführung der beiden Unternehmen sei erfolgreich gewesen, so gut wie keine Mitarbeiter wurden im Zuge der Übernahme entlassen. Lediglich die Büros in den USA seien zusammengelegt worden, sagte Markus Hennig, einer der Mitbegründer von Astaro. Sophos greife beispielsweise auf das Linux-Wissen der Astaro-Mitarbeiter zurück, etwa für seinen Virenscanner für Mac OS X, aber auch bei Sicherheitslösungen für Android und iOS. Die ehemaligen Astaro-Produkte werden immer noch angeboten, wenn auch unter anderem Namen, und decken weiterhin die Kunden kleiner und mittelständischer Unternehmen ab. Sophos richtet seine Lösungen auf Großkunden aus.

UTM 9 ist als offene Beta erhältlich. Privatanwender können UTM 9 auch nach der finalen Version kostenfrei und unbegrenzt nutzen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. SICK AG, Waldkirch
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. 7,99€
  3. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  2. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  3. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  4. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  5. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  6. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  7. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  8. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  9. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  10. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Warum ein Reihenvierzylinder?

    Azzuro | 16:36

  2. Re: Offline/mods

    plastikschaufel | 16:36

  3. Re: Eigentlich ganz geil

    JOKe1980 | 16:34

  4. Re: Woran liegt das wohl...

    chewbacca0815 | 16:34

  5. Re: Großhandelstarif 7,70?

    DAUVersteher | 16:33


  1. 16:35

  2. 15:53

  3. 15:00

  4. 14:31

  5. 14:16

  6. 14:00

  7. 12:56

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel