Abo
  • Services:

Sicherheitsrisiko: Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang

Oneplus verkauft offenbar seit Jahren seine Smartphones mit einem vorinstallierten Entwicklertool von Qualcomm, das Zugriff auf zahlreiche Systemressourcen erlaubt. Per ADB ist ein Root-Zugriff auf das jeweilige Gerät möglich. Der Hersteller will die Anwendung herauspatchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die App Engineermode ermöglicht weitreichenden Zugriff.
Die App Engineermode ermöglicht weitreichenden Zugriff. (Bild: Screenshot Golem.de)

Ein Twitter-Nutzer mit dem Usernamen Elliot Alderson hat herausgefunden, dass Oneplus-Smartphones mit einer Testanwendung von Qualcomm ausgeliefert werden. Diese ermöglicht nicht nur eine Reihe von Tests für Ingenieure, sondern auch, das Smartphone zu rooten.

Engineermode ist auf Oneplus-Smartphones vorinstalliert

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die App namens Engineermode ist leicht auf Oneplus-Smartphones zu finden: In der Auflistung aller installierten Apps in den Systemeinstellungen taucht sie auch bei unserem Oneplus 5 unter den Systemprozessen auf. Aufgerufen werden kann die Anwendung unter anderem über den Activity Launcher, eine kostenlose App aus dem Play Store.

Sicherheitsrelevant scheint der Prozess "Diagenabled" zu sein. Hierüber kann über ADB ein Root-Zugang auf das Gerät erlangt werden. Das nötige Passwort hat Elliot Alderson nach wenigen Stunden herausgefunden. Aktuell kann der Root-Zugang nicht einfach von anderen Apps ausgenutzt werden, Alderson schließt dies allerdings generell nicht aus.

Oneplus hat sich mittlerweile zu der Sache geäußert. In einer Stellungnahme erklärt der Hersteller, dass die Anwendung Engineeringmode für Tests nach der Produktion verwendet werde und die App auch einen Root-Zugang ermögliche. Dieser könne allerdings nicht durch andere Apps genutzt werden - eine Tatsache, die die Nachforschungen von Alderson bestätigen.

Zudem sei der ADB-Zugang nur möglich, wenn auf dem betreffenden Smartphone USB-Debugging eingestellt ist. Dennoch erkennt Oneplus, weshalb sich Nutzer Sorgen deswegen machen können und will daher den Root-Zugang in einem kommenden Update aus Engineeringmode entfernen.

Nachtrag vom 16. November 2017, 14:24 Uhr

Qualcomm will mit der aktuellen Version der Engineeringmode-App nichts zu tun haben, wie Qualcomms Vice President of Product Security Engineering Alex Gantman auf Twitter mitteilt. Zwar habe es in der Vergangenheit eine gleichnamige App des Chipherstellers gegeben, die auf den Oneplus-Smartphones veröffentlichte habe mit dieser aber nicht mehr viel zu tun. Denkbar ist, dass Oneplus die App im Laufe der Zeit verändert hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 33,99€
  3. 13,49€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

zlot555 16. Nov 2017

Warum sollte man da nicht gewesen sein? Nette Leute, schöne Frauen, leckeres Essen...

pEinz 15. Nov 2017

Elliot Alderson ist der Name des Protagonisten der Serie Mr.Robot. Daher stammt auch das...

David64Bit 15. Nov 2017

Damit stellen die sich doch noch ein Bein. Den normal Nutzer interessiert das nicht. Zum...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /