Abo
  • IT-Karriere:

Ampeln können über GSM-Netz ferngesteuert werden

Die Ampeln können an beliebiger Stelle aufgestellt werden. Um eine Fernsteuerung und Wartung zu ermöglichen, verfügen die Geräte über ein GSM-Modem. Darüber buchen sie sich in das Netz eines großen deutschen Providers ein. Der Hersteller bewirbt diese Features in seinen Prospekten, verspricht auch Ausfallmeldungen per E-Mail oder SMS, falls es zu Fehlern kommt.

Stellenmarkt
  1. Schneider Intercom GmbH, München
  2. Hays AG, Nürnberg

Es gibt zwei Sicherheitsmechanismen, die die Ampel vor unbefugtem Zugriff schützen sollen - in der Theorie. Einmal das Login über eine Fernwartungssoftware und einmal ein Login, das den Zugriff auf die erweiterten Funktionen der Ampelsteuerung freigibt. Doch beide Sicherheitsmechanismen versagen in der Praxis - wegen alter Sicherheitslücken und weil die Mitarbeiter auf der Baustelle gängige Sicherheitspraxis oft nicht beachten.

Die Software der Ampeln läuft auf Windows CE. Für die Steuerung der Geräte ist eine Software zur Fernwartung installiert, die aber nur unzureichend abgesichert ist. Unter Ausnutzung einer viele Jahren alten Lücke kann dann das vorgesehene Login übergangen werden. Nutzer, die nach bestimmten Parametern im Netz scannen, können so auf die Oberfläche zugreifen.

Dabei gibt es zwei Zugriffsmodi: autorisiert und unautorisiert. Die bloße Einsicht in das Betriebssystem der Ampelanlagen ohne Login ermöglicht es bereits, die Einstellungen der Schaltungen, die eingestellten Zeitintervalle und weitere Informationen auszulesen. "Eine Steuerung der Anlagen ist in diesem Zustand unserer Kenntnis nach aber nicht möglich. Dazu bedarf es eines eingeloggten Benutzers", sagt Neef.

Die Nutzer sind oft dauerhaft eingeloggt

Genau einen solchen eingeloggten Nutzer haben die Sicherheitsexperten allerdings auf einigen Systemen ausmachen können. Damit sind die Folgen der unsicheren Konfiguration noch deutlich dramatischer. Verantwortlich ausprobieren lässt sich das mit Hinblick auf die Verkehrssicherheit bei Ampelanlagen natürlich nicht. Doch der Scan nach den Ampeln zeigte nach Auskunft der Sicherheitsforscher, dass zahlreiche Geräte in eingeloggtem Zustand am Netz hängen.

Für das Login wurde zumeist einer von zwei Standardaccountnamen genutzt - einmal ist das der Name des Herstellers, im anderen Fall handelt es sich um ein Standardlogin für den Verantwortlichen vor Ort -, immer mit dem gleichen Benutzernamen. "Die von uns beschrieben Benutzernamen sind die Standardeinstellung - grundsätzlich scheint es möglich, auch eigene Benutzer zu erstellen", sagt Sebastian Neef. "Während unserer Untersuchung haben wir jedoch nur die Standardnutzer gefunden."

 Sicherheitsrisiko Baustellenampeln: Grüne Welle auf KnopfdruckEs wird schon keiner die Baustelle hacken 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,75€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)

Anonymer Nutzer 09. Apr 2017

So, um hier mal etwas aufzuräumen: Es gibt verschiedene Arten von Systemen - rein...

cry88 10. Okt 2016

Das sollte man allerdings zusätzlich einmal erwähnen, ansonsten gehen die Leute vom...

daydreamer42 02. Okt 2016

Unterhalb der Gotzkowsky-Brücke (in Richtung Gotzkowsky-Straße) wurde gebaut. Die Fu...

BLi8819 02. Okt 2016

Die Anzeige für Golem Pur wird scheinbar nachträglich geladen. Dadurch verschiebt sich...

Martin, HH 02. Okt 2016

Wenn das überhaupt googelbar ist ... Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Damals hatte ich...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /