Abo
  • Services:
Anzeige
Teddybär
Teddybär (Bild: Disney Research/Screenshot: Golem.de)

Sicherheitsreport: Zu viele Eltern wissen nicht, was Kinder online machen

Ein großer Teil der Eltern hat Probleme, die Internetaktivitäten der Kinder zu beaufsichtigen. Rund ein Fünftel berichtet, dass ihre Kinder pornografische Filme oder Gewaltvideos gesehen haben.

Anzeige

49 Prozent der Eltern überblicken die Internetaktivitäten ihrer Kinder nur schwer. Dies ergab ein Sicherheitsreport des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Deutschen Telekom. 50 Prozent erklärten, dass sie gut darüber Bescheid wüssten, was ihre Kinder online machen. Bedenklich sei nach Ansicht der Studienautoren, dass 43 Prozent der Eltern, die keinen Überblick über die Aktivitäten ihrer Kinder im Internet haben, das Gefühl haben, ihre Kinder wissen nicht ausreichend über die Gefahren im Internet Bescheid.

Rund ein Fünftel der Eltern berichtet davon, dass ihre Kinder pornografische Filme oder Gewaltvideos gesehen haben. Am häufigsten haben Eltern den Eindruck, dass ihre Kinder zu viel Zeit im Internet verbringen (36 Prozent), sich auf falsche Informationen aus dem Netz verlassen (28 Prozent) und zu viel von sich preisgeben (23 Prozent).

Der Sicherheitsreport 2014 stützt sich auf insgesamt 1.503 Interviews mit einem nach den Angaben repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 16 Jahren. Befragt wurden außerdem gezielt Eltern von 6- bis 17-jährigen Kindern.

Soweit es um die Aufklärung der Kinder und Jugendlichen über die Risiken und Gefahren im Internet geht, sieht die Bevölkerung zuerst die Eltern verantwortlich, an zweiter Stelle Schulen und Lehrer (95 beziehungsweise 63 Prozent). Kindern und Jugendlichen oder Anbietern von Internetdienstleistungen (etwa soziale Netzwerke oder E-Mail-Dienste) schreibt nur eine Minderheit (18 beziehungsweise 24 Prozent) eine besondere Verantwortung zu.

Da Eltern Kinder nicht ständig beim Surfen beaufsichtigen könnten, bleiben nur wiederholte Aufklärung über Gefahren und der Einsatz von Filtersoftware.


eye home zur Startseite
flasherle 23. Jul 2014

wieso sollten die kinder in dem selben profil wie die eltern "arbeiten" ?

flasherle 23. Jul 2014

Quelle: golem.de -> aktueller Artikel...

Hotohori 22. Jul 2014

Und dennoch hat man seinen Kindern beigebracht nicht mit fremden zu reden und schon gar...

Hotohori 22. Jul 2014

Es geht aber weniger darum, dass das Kind das umgeht. Dennoch hat es verstanden, dass es...

Hotohori 22. Jul 2014

Hier musste ich echt lachen, als ob Kinder immer brav um Einverständnis der Eltern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  2. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  3. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  4. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  5. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  6. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  7. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  8. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  9. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  10. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Jetzt noch ähnliche Verzögerung

    Prinzeumel | 12:36

  2. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 12:35

  3. Fetter Elektromagnet nicht ausreichend?

    EpicLPer | 12:35

  4. Re: das ist mein Monatsdurchsatz....

    BilboNeuling | 12:35

  5. Re: Lieber große Katapulte

    Local Horst | 12:34


  1. 12:00

  2. 11:03

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 09:47

  6. 09:03

  7. 08:42

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel