• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsproblem: Siri verrät Inhalte gesperrter Benachrichtigungen

Apples Sprachassistent Siri kann die Inhalte von Benachrichtigungen vorlesen - leider auch solche, die erst nach Entsperrung des Smartphones freigegeben werden sollten.

Artikel veröffentlicht am ,
Siri-Icon
Siri-Icon (Bild: Apple)

Siri liest auch Inhalte von Benachrichtigungen vor, die erst freigegeben werden sollten, wenn das iPhone entsperrt ist. Das klappt zwar bei iMessages, doch die meisten anderen Benachrichtigungen von Apps werden von Siri vorgelesen, wenn der Nutzer den Sprachassistenten des Gerätes auffordert: "Hey Siri, lies meine Benachrichtigungen vor." Alternativ ist der Druck auf die Home-Taste beziehungsweise je nach Modell auf die Seitentaste ausreichend, um Siri zu starten.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. OSRAM GmbH, München

Dies kann sicherheitsrelevant sein, wenn Unbefugte Siri dazu bringen, eintreffende Benachrichtigungen von Apps wie Messenger preiszugeben. Apples eigener Dienst iMessage und eingehende SMS sind von dem Problem nicht betroffen, das Mac Magazine entdeckte. Das Problem ist auch in der aktuellen Betaversion von iOS 11.3 vorhanden. Es ist nicht bekannt, ob es ein Designfehler oder eine API-Beschränkung ist, die sich nur auf Anwendungen von Drittanbietern auswirkt.

Solange Apple den Fehler nicht korrigiert hat, lässt sich das Problem nur beheben, indem Sperrbildschirmbenachrichtigungen für sensible Anwendungen deaktiviert werden. Wer es vorzieht, Benachrichtigungen weiterhin auf dem Sperrbildschirm zu sehen, kann Siri deaktivieren, solange das Gerät gesperrt ist oder erst funktioniert, wenn sich der Anwender mit seinem Passwort, Fingerabdruck oder Gesicht authentifiziert hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. 71,49€
  4. 2,50€

Apfelbrot 23. Mär 2018

Wer hat denn alles dein Telefon in der Hand? Meines niemand der sowas machen würde. Ja...

Balion 22. Mär 2018

Also laut Netzwelt ist das Problem in der aktuellen Beta 6 von iOS 11 (iPhone X) bereits...

mannzi 22. Mär 2018

Richtig, das, was auf dem homescreen angezeigt wird darf es ja auch vorlesen aber es soll...

havok2 22. Mär 2018

Bei mir werden Benachrichtigungen nur angezeigt, wenn ich auf das Gerät schaue. Frage ich...

hyperlord 22. Mär 2018

Dann lass deine Frau mal den Homebutton lange drücken...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /