Abo
  • Services:
Anzeige
Banken haben die Kreditkarten zahlreicher Kunden ausgetauscht.
Banken haben die Kreditkarten zahlreicher Kunden ausgetauscht. (Bild: Damien Meyer/Getty Images)

Sicherheitsproblem bei Dienstleister: Banken tauschen Zehntausende Kreditkarten aus

Banken haben die Kreditkarten zahlreicher Kunden ausgetauscht.
Banken haben die Kreditkarten zahlreicher Kunden ausgetauscht. (Bild: Damien Meyer/Getty Images)

Wegen gehackter Datensätze und manipulierter Geldautomaten müssen immer wieder Kreditkarten ausgetauscht werden. Jetzt hat es Commerzbank und Postbank erwischt. Weitere Banken könnten betroffen sein.

Verschiedene deutsche Banken stellen zahlreichen Kunden neue Kreditkarten aus. Das berichtete das Handelsblatt in seiner Mittwochsausgabe zunächst für die Commerzbank. Dort sollen 15.000 Karten bei der Commerzbank selbst und weitere 20.000 bei der Onlinetochter Comdirect betroffen sein. Auch die Postbank tauscht 50.000 Karten aus. Notwendig geworden war der Austausch, nachdem bei einem ungenannten Dienstleister zahlreiche Datensätze kompromittiert wurden. Auf welche Art die Daten bei dem Dienstleister abhandengekommen sind, schreibt das Handelsblatt nicht.

Anzeige

Banken tauschen regelmäßig Kreditkarten aus, etwa, weil Automaten genutzt wurden, um Datensätze zu kopieren. So bekamen zahlreiche Teilnehmer des 32C3 in Hamburg Nachrichten von ihrer Bank, weil offenbar Karten kopiert wurden, die am Geldautomaten im Dammtorbahnhof verwendet worden waren. Auch bei Hacks von Zahlungsdienstleistern werden immer wieder Datensätze kopiert. Dass ein Institut jedoch 15.000 Karten auf einmal austauscht, kann als ungewöhnlich gelten.

Es könnten noch mehr Banken betroffen sein

Das Handelsblatt schreibt, dass möglicherweise weitere Banken von dem Datenleck betroffen sein könnten, weil der Dienstleister für mehrere Institute arbeite. Mastercard und Visa wollten auf Anfrage der Zeitung keine Stellungnahme zu den Berichten abgeben. Derzeit lägen keine Berichte über einen Missbrauch der jetzt ausgetauschten Karten vor.

Auch eine Karte von Golem.de wurde von der Bank ausgetauscht. In dem beiligenden Schreiben heißt es: "Sicherheitshalber haben wir Ihre Commerzbank Corporate Card daher für den weiteren Einsatz eingeschränkt, um möglichen betrügerischen Transaktionen vorzubeugen. Beim Einsatz der Karte wird zu Ihrer Sicherheit eine Anweisung an die Akzeptanzstelle gesandt, dass vor Genehmigung des Umsatzes eine Identitätsprüfung von Ihnen als Kartenhinhaber vorzunehmen ist."

Wir haben die ursprüngliche Meldung nach Vorliegen neuer Fakten aktualisiert.


eye home zur Startseite
nmSteven 21. Jan 2016

Dienstleister kann auch heißen, dass es das Unternehmen ist, welches die Karten und/oder...

hg (Golem.de) 21. Jan 2016

Nicht wirklich. Ich beziehe mich auf eine Reihe von Tweets von betroffenen Personen, die...

Bill Carson 21. Jan 2016

Es gäbe da ein System, bei dem es keine Verwalter braucht, bei dem niemand deinen...

juthebastaert 20. Jan 2016

Bei mir kam heute ein Brief von der .comdirect an, dass meine Kreditkarte in den nächsten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. 189,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel