Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.

Artikel von veröffentlicht am
Microsoft hatte seine Parkhäuser offen im Netz.
Microsoft hatte seine Parkhäuser offen im Netz. (Bild: Mike Mozart/CC-BY 2.0)

Es ist nicht das erste Parkhaus, in das Tim Philipp Schäfers über seinen Rechner hineinguckt. Der Golem.de-Autor und Gründer von Internetwache.org hat schon vor einigen Jahren entdeckt, dass manche Firmen die Steuerungssoftware für ihr Parkhaus nicht ausreichend sichern. Im November stößt er erneut auf einen solchen Fall: Er hat eine Parkplatzübersicht vor sich - und daneben das Microsoft-Logo! Schnell stellt Schäfers fest: Er kann auf die Parkhausverwaltung des Microsoft-Hauptsitzes in Redmond, USA, zugreifen. Ohne einen Schutz, über eine unverschlüsselte Verbindung.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /