• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücken: Microsoft gibt App-Entwicklern 180 Tage Zeit zum Beseitigen

Microsoft hat seine Sicherheitsrichtlinien für App-Entwickler geändert. Sicherheitslücken müssen innerhalb einer Frist geschlossen werden, sonst werden die Programme aus den Stores entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Store für Windows 8
Windows Store für Windows 8 (Bild: Microsoft)

Microsoft will die Sicherheit der Apps in seinen Stores verbessern und hat dazu seine Richtlinien für Entwickler verschärft. Diese müssen innerhalb von 180 Tagen nach Bekanntwerden einer Schwachstelle ihre Anwendung nachbessern. Microsoft behält sich vor, die Apps sonst aus seinen Stores zu entfernen. Das betrifft alle Programme, die über den Windows Store, Windows Phone Store, Büro Store und über den Azure Marketplace vertrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. SC-Networks GmbH, Starnberg

Man erwarte, dass die Entwickler die Schwachstellen viel schneller als innerhalb der gesetzten Frist schließen, betont Microsoft in einer Mitteilung. Ausnahmen für eine Verlängerung der Frist gebe es: zum Beispiel, wenn an einer App mehrere Entwickler beteiligt seien. Bisher hätten die Entwickler Sicherheitslücken in weniger als 180 Tagen geschlossen.

Mit den neuen Richtlinien will Microsoft sicherstellen, dass die Anwender mehr Vertrauen in die Sicherheit von Produkten aus dem Windows Store bekommen. "Dieses Vertrauen beinhaltet auch, dass Entwickler angemessen reagieren, wenn eine Sicherheitslücke entdeckt wird", schreibt das Unternehmen. Man habe bisher mit den Entwicklern im Rahmen des Microsoft-Vulnerability-Research-Programms gut zusammengearbeitet. Und das solle auch so bleiben.

Bestehende Vereinbarungen mit Entwicklern bleiben erhalten, betont Microsoft und weist darauf hin, dass auch andere Gründe zum Ausschluss von Programmen aus den Stores führen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymer Nutzer 22. Jul 2013

Wenn dem so wäre, hätte man auch vor diesen 180 Tagen Sanktionen verhängen müssen. Eine...

IT.Gnom 22. Jul 2013

Nun der Store wächst eher wie ein Krebsgeschwür, nicht wie ein kontrolliertes und...

Andre S 22. Jul 2013

Kann doch nicht jeder alles sofort erfahren. Damals wars für Verlage schwerer an Infos zu...

Andre S 22. Jul 2013

Der Weg ist der richtige aber die Zeit ist viel zu Gross. Im Extremfall bleiben bis zu...

Casandro 22. Jul 2013

Ja, immer dann wenn das DRM kaputt ist. :) Nö aber ernsthaft. Der Internet Explorer...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /