Abo
  • Services:
Anzeige
Watch Paint Dry auf Steam
Watch Paint Dry auf Steam (Bild: Steam)

Sicherheitslücken: "Feuchte Farbe" auf Steam geschmuggelt

Watch Paint Dry auf Steam
Watch Paint Dry auf Steam (Bild: Steam)

Immer wieder klagen Nutzer über Sicherheitslücken auf Steam, jetzt hat ein Student die Sache mal aus Entwicklersicht untersucht - und ein angebliches Programm namens "Watch Paint Dry" ohne Zustimmung von Valve im Store veröffentlicht.

Der britische Student Ruby Nealon hat ein Programm namens Watch Paint Dry im Store von Steam veröffentlicht - ohne die Zustimmung von Valve. Mit der Aktion wollte Nealon zum einen zeigen, dass es auf Steam noch immer größere Sicherheitslücken gibt. Zum anderen sollte das Ganze ein Aprilscherz sein, der allerdings durch einen Fehler ein paar Tage zu früh online ging: "Watch Paint Dry" ist im angelsächsischen Raum der scherzhaft gemeinte Hinweis darauf, dass etwas extrem langweilig ist, ebenso langweilig, wie Farbe beim Trocknen zuzusehen.

Anzeige

Laut The Register hat Ruby Nealon zu einer Handvoll von Tricks gegriffen, um das vermeintliche Spiel auf Steam zu schmuggeln. Zuerst habe er ein Nutzerkonto auf Steam eröffnet, dann Ingame-Sammelkarten erstellt und diese durch Manipulation am HTML-Code als von Valve freigegeben gekennzeichnet.

Anschließend habe er auch die Einstellungen seines Nutzerkontos so ändern können, dass sie wie die von einem Valve-Mitarbeiter ausgesehen hätten. Nach wenigen weiteren, vergleichsweise simplen Schritten habe er Watch Paint Dry dann veröffentlichen können.

Dort ist es allerdings nicht lange geblieben, sondern wurde von Valve entfernt. Hackern mit bösen Absichten hätte dieses Zeitfenster allerdings schon reichen können, um Malware zumindest an ein paar Nutzer auszuliefern. Valve hat The Register gesagt, dass die Sicherheitslücken inzwischen geschlossen sind.

Nealon empfiehlt auf Basis seiner Erfahrungen, dass Shopbetreiber für nutzergenerierte Inhalte, die freigegeben werden müssen, aus Sicherheitsgründen die richtigen Prozesse wählen. Er rät ab von schlicht änderbaren Kennzeichnungen wie "Review ready" und "Reviewed". Stattdessen sollten nacheinander abzuarbeitende und über Tickets verfolgbare Abläufe eingerichtet werden.


eye home zur Startseite
benurb 30. Mär 2016

Ein nicht ganz unwichtiges Detail ist, dass Ruby Zugriff auf einen bereits für Steamworks...

Moe479 30. Mär 2016

nur den status selbst festzuhalten und nicht wer diesen warum wann gesetzt hat ist schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Daimler AG, Ludwigsfelde
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Zoomania Blu-ray 11,97€, Die Schöne und das Biest Blu-ray 9,97€, The Jungle Book Blu...
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken

  2. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  3. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  4. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  5. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  6. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  7. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  8. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  9. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  10. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Noch zu ergänzen: Temperaturen

    RaZZE | 06:58

  2. Re: Vieleicht einfach mal nicht Raubkopieren...

    Auspuffanlage | 06:51

  3. Re: Statistik wieder einmal verdreht

    Discept | 06:49

  4. das doch wieder typisch

    tonsen | 06:46

  5. Re: Beschwert ihr euch?

    HorkheimerAnders | 06:45


  1. 07:11

  2. 18:26

  3. 18:18

  4. 18:08

  5. 17:39

  6. 16:50

  7. 16:24

  8. 15:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel