Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitslücken: Adobe patcht PDF-Werkzeuge und den Flash Player

Adobe hat turnusmäßig neue Sicherheitsupdates veröffentlicht. Im Mai 2019 sollten vor allem der Adobe Reader und Adobe Acrobat abgesichert werden. Auch für den Flash Player gibt es eine Warnung mittlerer Priorität.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe muss patchen. (Symboldbild)
Adobe muss patchen. (Symboldbild) (Bild: Lisa Maree Williams/Getty Images AsiaPac)

Adobe hat mehrere Security Bulletins für seine Softwareprodukte ausgegeben. Für den Mai 2019 ist dieses Mal keine Eile geboten. Alle Sicherheitslücken haben höchstens eine mittlere Priorität, sind aber in Teilen durchaus kritischer Natur. Adobe empfiehlt das Einspielen der Patches innerhalb der nächsten 30 Tage ab Veröffentlichung.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin

Insbesondere in Adobes PDF-Werkzeugen, namentlich Adobe Reader und Adobe Acrobat, gibt es mehrere Sicherheitslücken. Diese erlauben das Ausführen von Schadcode. Den Sicherheitslücken sind mehrere Dutzend CVE-Nummern zugeteilt und es gab auffallend viele Beteiligte bei der Entdeckung der Probleme. Vor allem Trend Micros Zero Day Initiative wie auch Palo Alto Networks meldeten viele Fehler. Die Updates für Adobe-Grundversionen aus den Jahren 2015, 2017 und der aktuellen Software stehen bereits über die internen Mechanismen für Windows und MacOS bereit.

Nur einen einzigen Fehler gibt es diesen Monat im Flash Player von Adobe. Dieser muss ebenfalls nicht sofort gepatcht werden, ist aber kritischer Natur, da hier Angreifer potenziell Code im Kontext des Nutzers ausführen können. Auch hier wurde die Sicherheitslücke über Trend Micros Initiative gemeldet. In den meisten Fällen dürfte sich der Flash Player selbst aktualisieren, das passiert etwa mit Updates für Google Chrome oder Microsoft Edge. Wer sich nicht sicher ist, kann über die Flash-Player-About-Seite den Status prüfen.

Schließlich muss Adobe auch zwei Sicherheitslücken im Media Encoder patchen. Eine davon ist kritisch. Trotzdem schätzt Adobe die Gefahr als gering ein, da Angriffe auf den Media Encoder unwahrscheinlich sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /