Abo
  • Services:

Sicherheitslücke: Nvidias Linux-Treiber gibt Root-Rechte

Über einen Fehler im Nvidias Linux-Treiber können Angreifer lokal Root-Rechte erlangen. Nvidia soll seit einem Monat von dem Fehler wissen. Einen Patch gibt es noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Sicherheitslücke: Nvidias Linux-Treiber gibt Root-Rechte
(Bild: Screenshot: Golem.de)

Ein lokaler Benutzer kann sich über einen Fehler in Nvidias proprietärem Treiber für Linux Root-Rechte verschaffen. Der Kernel-Entwickler Dave Airlie hat die Schwachstelle in einer E-Mail bekanntgemacht und einen entsprechenden Exploit veröffentlicht. Der Fehler sei bereits vor einem Monat Nvidia mitgeteilt worden. Airlie ist als Kernel-Entwickler für den Direct Renderining Manager verantwortlich und schreibt auch Code für das Grafiksystem X.org.

  • Ein Auszug des Codes, der eine Schwachstelle im Nvidia-Treiber ausnutzen kann.
  • Über die Schwachstellen lassen sich Root-Rechte erlangen.
  • Der Exploit funktioniert im aktuellen Ubuntu mit dem Linux-Treiber von Nvidia.
Ein Auszug des Codes, der eine Schwachstelle im Nvidia-Treiber ausnutzen kann.
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Der Code des Exploits sei ihm anonym zugespielt worden, schreibt Airlie. Der Unbekannte habe Nvidia bereits kontaktiert, aber bislang keine Reaktion erhalten. Er habe Airlie deshalb gebeten, die Schwachstelle publik zu machen. Airlie hat den aus etwa 760 Zeilen C-Code bestehenden Exploit ebenfalls veröffentlicht.

Root-Rechte über VGA-Fenster

In einem Test gelang es uns ohne weiteres, den Code zu kompilieren und damit Root-Rechte zu erlangen. Wir probierten den Exploit auf einem Rechner mit Ubuntu 12.04 und dem aktuellen Nvidia-Treiber 295.40 aus. Der Beispielcode öffnet lediglich eine Shell. Dort viel verheerendere Befehle einzubauen, ist aber problemlos möglich.

Airlie erklärt in seinem Posting, wie der Exploit funktioniert: Die Gerätedatei /dev/nvidia0 akzeptiert Eingaben zur Veränderung des VGA-Fensters und verschiebt die Änderungen solange im Speicherbereich, bis es auf den Speicher des Linux-Kernels zugreifen und diese manipulieren kann. Darüber kann sich der Exploit dann Administratorenrechte beschaffen. Die Schwachstelle kann nur lokal auf einem Rechner ausgenutzt werden.

Der Entdecker und Airlie hoffen, dass Nvidia nach der Veröffentlichung schnell mit einem Patch reagiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

__destruct() 03. Aug 2012

Das Problem mit der Hintergrundbeleuchtung ständig auf 100% hatte ich auch mal...

Lala Satalin... 03. Aug 2012

Ich bin stolzer Windows-Nutzer, da habe ich keine Probleme mit solchen trivialen Dingen. :)

michiw 02. Aug 2012

Der Fehler ist mitnichten behoben. Bei mir schlägt der Exploit auch fehl, allerdings...

Mingfu 02. Aug 2012

Das kommt darauf an. Aus dem gestarteten System heraus kannst du es nicht. Du musst also...

michiw 02. Aug 2012

Hilft gegen die "^M"s im Screenshot


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

    •  /