• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke: Lenovo warnt schon wieder vor vorinstallierter Software

Schon wieder fällt eine vorinstallierte Software von Lenovo durch Sicherheitslücken auf. Das Solution Center soll eigentlich eine komfortable Verwaltung des PCs ermöglichen, kann aber zur Ausführung fremden Codes missbraucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Lenovo muss bei der Sicherheit nachgebessert werden - wieder einmal.
Bei Lenovo muss bei der Sicherheit nachgebessert werden - wieder einmal. (Bild: Guang Niu/Getty Images)

Lenovo kommt mit dem Patchen seiner Software kaum hinterher. Aktuell warnt der chinesische Hersteller vor einer Sicherheitslücke im vorinstallierten Solution Center. Das Tool ermöglicht die Überwachung des Systems, von Netzwerkverbindungen und der installierten Sicherheitssoftware wie Firewall oder Virenscanner. Erst vor einigen Wochen hatte Lenovo seinen Kunden geraten, eine vorinstallierte Software zu deinstallieren, die den Start anderer vorinstallierter Software beschleunigen sollte.

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. Deloitte, Leipzig

Die Sicherheitslücken wurden mit der Version 3.3.00.3 behoben, alle vorherigen Versionen sollen betroffen sein. Lenovo schreibt, dass Nutzer ohne Administratorrechte durch Ausnutzen der Sicherheitslücke Code mit Localsystem-Rechten ausführen (privilege escalation) oder eine willkürliche Beendigung von Prozessen herbeiführen können. Die Lücken wurden mit den Bezeichnungen CVE-2016-5249 und CVE-2016-5248 versehen.

Nicht die erste Sicherheitslücke in Lenovo-Software

Das Update kann über das Solution-Center selbst eingespielt oder direkt von Lenovo heruntergeladen werden. Lenovo bedankt sich für das Melden der Sicherheitslücke bei Martin Rahkmanov von den Trustwave Spider Labs.

Anfang des Monats hatte die Sicherheitsfirma Duo Security einen Bericht über Sicherheitslücken in vorinstallierten Programmen veröffentlicht. Die Forscher hatten vor allem bemängelt, dass die Apps kein HTTPS einsetzen, wenn nach Updates gesucht wird. Lenovo forderte die Nutzer nach dem Bericht auf, die verwundbare Accelerator-App ersatzlos zu deinstallieren. Besonders wichtig war sie wohl nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

ptepic 29. Jun 2016

Wie geht denn Zocken oder ordentliche Anwendungen mit ARM? Und ich meine mit Zocken nicht...

Eheran 27. Jun 2016

Die Installationsdatei kann man sich einfach runterladen. Media cration tool: https://www...

Milber 27. Jun 2016

Das Problem ist halt, dass man dazu Programmierer braucht. Und da - überhöht und...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /