Sicherheitslücke: Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Angreifer konnten die Kundendaten des Versandhändlers IPC-Computer auslesen. Betroffen sind 221.000 Kunden, die umgehend ihr Passwort ändern sollten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Daten von IPC-Kunden wurden von Angreifern kopiert.
Die Daten von IPC-Kunden wurden von Angreifern kopiert. (Bild: Geralt/CC0 1.0)

Durch eine Sicherheitslücke beim Versandhändler IPC-Computer haben Angreifer auf die Kundendatenbank zugreifen und die Stammdaten von einem Großteil der Kunden kopieren können. Die Sicherheitslücke wurde mittlerweile behoben, die Kunden wurden in einem Rundschreiben informiert und dazu aufgefordert, ihr Passwort zu ändern. Zuerst hatte die Badische Zeitung berichtet.

Laut dem Versandhändler sind die Namen, E-Mail-Adressen sowie die verschlüsselten Kennwörter von 221.000 Kunden kopiert worden. IPC-Computer hält es für unwahrscheinlich, dass die Passwörter geknackt werden: Die Passwörter wurden mit einem Salt, einer zufällig generierten Buchstaben- und Zahlenfolge, ergänzt und anschließend gehasht. Sollten Kunden das gleiche Passwort an anderer Stelle verwendet haben, sollten sie dieses dort ebenfalls schnell ändern. Es empfiehlt sich, bei jedem Dienst ein anderes Passwort zu verwenden.

Von einigen wenigen Kunden wurden den Angaben zufolge zusätzlich auch die Adressdaten ausgelesen. Zahlungs- und Kreditkarteninformationen der Kunden werden von IPC-Computer nicht gespeichert und konnten entsprechend auch nicht von den Angreifern erbeutet werden.

Behörden informiert und Anzeige erstattet

Der Angriff ereignete bereits am 4. Dezember und wurde laut IPC-Computer bei einer Routinekontrolle am 11. Dezember bemerkt. Zwei Tage später informierte der Versandhändler seine Kunden per E-Mail.

Das Unternehmen hat die Datenschutzbehörde sowie Strafverfolgungsbehörden über den Vorfall informiert und eine Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Angreifer konnten bisher nicht identifiziert werden. IPC-Computer geht von einem automatisierten und nicht von einem gezielten Angriff aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 19. Dez 2018

War das den DSGVO-konform?

ElMario 18. Dez 2018

Scheint es seit 2006 zu geben...hab ich wohl was verpasst ?

derhutschi 18. Dez 2018

"IPC-Computer geht von einem automatisierten und nicht von einem gezielten Angriff aus...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streamer
Rocket Beans muss in Kurzarbeit

Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  2. Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
    Reviews
    Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

    Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /