Abo
  • Services:
Anzeige
Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt
Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Sicherheitslücke: Kostenlos U-Bahn fahren mit Smartphone und NFC-Fahrkarte

Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt
Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Sicherheitsexperten haben eine Sicherheitslücke in bestimmten Fahrkarten mit NFC-Chips gefunden: Sie konnten entwertete Karten so manipulieren, dass sie damit weiterfahren konnten. Trotz ihrer Warnung sind die Fahrkarten weiter im Umlauf.

Zwei Sicherheitsspezialisten haben eine Lücke im Fahrkartensystem gefunden, das den Datenübertragungsstandard Near Field Communication (NFC) nutzt. Mit Hilfe einer App auf einem Android-Smartphone konnten sie so kostenlos Nahverkehrsmittel nutzen.

Anzeige

Die Mehrfahrtenkarten dieses Systems nutzen einen NFC-Chip. Der Nutzer hält die Karte vor ein Lesegerät und die Fahrt wird abgebucht. Corey Benninger und Max Sobell von dem Computersicherheitsunternehmen Intrepidus Group haben in dem System ein Schlupfloch entdeckt: Mit einem NFC-fähigen Android-Smartphone und einer selbst geschriebenen App hätten die beiden das System austricksen und kostenlos U-Bahn fahren können, berichteten sie auf der Sicherheitskonferenz EU Sec West in Amsterdam.

Chip auslesen

Zunächst hätten sie die Analyse-App Ultra Card Tester entwickelt. Installiert auf einem NFC-fähigen Smartphone, könnten damit die auf der Fahrkarte gespeicherten Daten ausgelesen werden. Wenn sich diese durch das Entwerten auf dem Chip änderten, dann entstünde ein Sicherheitsproblem, das ausgenutzt werden könne, erzählte Benninger.

Nachdem sie diese Lücke gefunden hätten, hätten sie die App weiterentwickelt, so dass sie den Chip nicht nur auslesen, sondern auch beschreiben könnten, berichtet das Computermagazin Computerworld. Mit der in Ultra Reset umbenannten App konnten Benninger und Sobell eine bereits genutzte Karte zurücksetzen, so dass sie diese erneut entwerten konnten, wie sie in einem Video demonstrieren. Ultra Card Tester und Ultra Reset laufen unter Android ab Version 2.3.3.

Lücke nicht geschlossen

Mehrere Verkehrsbetriebe in den USA nutzen nach Angaben der Sicherheitsexperten die NFC-Karten, darunter die San Francisco Municipal Railway und die Port Authority Trans-Hudson, die New York City mit New Jersey verbindet. Sie hätten beide über die Sicherheitslücke informiert - die San Francisco Municipal Railway bereits im Dezember 2011, sagten Benninger und Sobell. Sie sei aber seitdem nicht geschlossen worden, obwohl das relativ einfach wäre.

Die Karten haben einen Mifare Ultralight Chip von NXP. Mifare-Funkchips hatten sich schon früher als anfällig gegen Angriffe erwiesen. Außer im Nahverkehr würden solche Chips auch für die Zugangskontrolle in Hotels oder Büros genutzt, erläuterten die Entwickler. In ihrem Vortrag hätten sie zeigen wollen, "wie man das Smartphone dazu nutzen kann, um den Zugang zu diesen Örtlichkeiten einfacher zu machen", schrieben sie in der Ankündigung zu ihrem Vortrag.


eye home zur Startseite
topas08 24. Sep 2012

Das gilt ebenso für den ÖPNV. Beispielsweise wird allein die Berliner S-Bahn mit nahezu...

joo 22. Sep 2012

Aus Unwissenheit habe ich nicht bedacht, das Daten und Übertragung verschlüsselt werden...

derVerzweifler 22. Sep 2012

In VRR werden solche NFC-Karten schon länger eingesetzt. Die sind auch tatsächlich mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Softship AG, Hamburg
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  3. BST eltromat International, Bielefeld
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  2. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben

  3. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  4. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  5. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  6. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  7. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  8. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  9. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  10. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Ist mir unbegreiflich

    theonlyone | 10:58

  2. Re: Pay to Win?

    ufo70 | 10:57

  3. Re: Ziemlich viel Geld ...

    |=H | 10:53

  4. Re: Aber wieso?

    __destruct() | 10:51

  5. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 10:47


  1. 09:55

  2. 09:44

  3. 07:29

  4. 07:15

  5. 00:01

  6. 18:45

  7. 16:35

  8. 16:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel