Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitslücke: Hacker setzt sächsischen Innenminister auf Fahndungsliste

Cross-Site-Scripting macht Spaß: Ein Hacker hat den sächsischen Innenminister Markus Ulbig auf die Fahndungsliste von Interpol gesetzt. Damit wollte er auf eine Sicherheitslücke aufmerksam machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Markus Ulbig wurde zur Fahndung ausgeschrieben, um eine Sicherheitslücke zu demonstrieren.
Markus Ulbig wurde zur Fahndung ausgeschrieben, um eine Sicherheitslücke zu demonstrieren. (Bild: Matthias Rietschel/Getty Images)

Interpol sucht nach einem deutschen Innenminister. So stand es jedenfalls auf der Webseite der Organisation - wenn man diese über einen präparierten Link aufrief. Ein Hacker hatte die Meldung dort platziert, um eine Sicherheitslücke auf der Seite zu demonstrieren. Betroffen war der sächsische Innenminister Markus Ulbig. Zur Begründung hieß es: "Sprach sich für Massenüberwachung von 55.000 Handynutzern aus, die zur Sammlung von mehr als einer Million Metadaten führte."

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Konkret nutzte der Hacker Mathias Ungethüm eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting (XSS) aus, um die gefälschte Botschaft zu platzieren. "Es gelang mir, die Verbrecher- und Vermisstenlisten zu manipulieren", sagte Ungethüm nach Angaben der Morgenpost Dresden. Neben Ulbig wurde auch Pacman auf die Fahndungsliste gesetzt.

Manipulierter Link wird per E-Mail versendet

Um die Manipulation durchzuführen, wird eine E-Mail mit einem manipulierten Link versendet. Klickt man darauf, wird die manipulierte Seite ausgeliefert. XSS-Angriffe können erfolgreich sein, wenn Webseiten eingegebene Strings oder URLs nicht auf Manipulationen oder illegale Eingaben prüfen. Der versendete Link wird mit einem anderen Titel versehen, um die außergewöhnliche Länge zu kaschieren.

Auch der MDR hatte über den Vorgang berichtet. Dort sagte Ungethüm: "Es wäre jetzt nicht so schwer, zumindest bestimmte Zeichen herauszufiltern. Es würde sogar, speziell bei dieser Stelle, reichen, wenn man ein einziges Zeichen herausfiltert. Das machen die aber nicht von Interpol." Ungethüm verriet nicht, um welches Zeichen es sich handelt.

Mittlerweile wurde die Sicherheitslücke geschlossen. Ungethüm hatte Europol nach eigenen Angaben bereits am 30. Mai über das Problem informiert. Die Sicherheitslücke wurde jedoch erst heute, wenige Stunden nach der Veröffentlichung durch den MDR, geschlossen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,99€
  3. 2,99€

alcon 08. Jul 2016

Ja, das ist eine kleine Sache, die ganz schoen aufgeblasen wird. Ansonsten wurde die...

alcon 08. Jul 2016

Du brauchst aber auch die Social Engineering Komponente, um das Problem erst zu erzeugen...

alcon 07. Jul 2016

XSS zu entdecken wenn garnichts geprueft wird, ist extrem leicht. Die Aussage mit dem...

DebugErr 07. Jul 2016

Die Begründung wüsste ich mal gerne. Ist doch genauso verfressen wie der Gabriel.

alcon 07. Jul 2016

Du hast vollkommen Recht. Allerdings wollen die Leute immer noch mit ihren Frameworks...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /