Abo
  • Services:

Sicherheitslücke: Gruppen-Facetime von Apple wird zur Wanze

Apple hat die Videochatfunktion Gruppen-Facetime wieder abgeschaltet, um eine Sicherheitslücke zu schließen, die das Smartphone zur Wanze macht. Mit der Funktion konnten mehrere Personen gleichzeitig kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Gruppen-Facetime unter iOS
Gruppen-Facetime unter iOS (Bild: Apple)

Apple muss eine Sicherheitslücke bei Facetime schließen und hat dazu die Gruppen-Facetime-Funktion offline geschaltet. Der Fehler soll bis Ende der Woche behoben werden. Probleme gibt es beim Zuschalten des Mikrofons und der Kamera: Chatteilnehmer können Audio und Video der angerufenen Personen bereits hören, bevor diese abnehmen, wenn ein bestimmter Ablauf bei der Anrufreihenfolge durchgeführt wurde, wie Buzzfeed demonstriert.

Stellenmarkt
  1. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  2. ETAS, Stuttgart

Apple aktualisierte seine Systemstatus-Webseite, um allen Nutzern zu bestätigen, dass Gruppen-Facetime derzeit nicht verfügbar sei.

Mit der Funktion können maximal 32 Teilnehmer per Videokonferenz miteinander kommunizieren, sie werden dabei als kleine Kacheln mit Gesichtern dargestellt. Nutzer können manuell Personen auswählen, um sie in der Oberfläche hervorzuheben.

Mit der Funktion gab es schon früher Probleme. So wollte Apple Gruppen-Facetime in iOS 12 und MacOS Mojave einbauen. Während des Betatests wurde jedoch entschieden, dass die Funktion wieder ausgebaut werde. Sie wurde dann erst im Oktober 2018 mit iOS 12.1 eingeführt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

Eierspeise 29. Jan 2019 / Themenstart

[ ] OP hat verstanden, worum es geht OP musste nur mal laut furzen

joypad 29. Jan 2019 / Themenstart

Facetime funktioniert sehr gut und macht mit Gruppen-Facetime richtig Spass. Video...

oldmcdonald 29. Jan 2019 / Themenstart

tja, das ist die Frage, ob dieser Fall jetzt eine allzu offen sichtbare Hintertür...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /