Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitslücke: Groupware Horde enthält Backdoor

Nach einem Einbruch auf die FTP-Server des Horde-Projekts weisen dessen Entwickler darauf hin, dass drei ihrer PHP-basierten Produkte mit einem Backdoor-Programm infiziert wurden. Dadurch lassen sich Anwendungen aus der Ferne angreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hacker haben in das Groupware-Framework eine Backdoor-Anwendung eingeschleust.
Hacker haben in das Groupware-Framework eine Backdoor-Anwendung eingeschleust. (Bild: Horde-Projekt)

Angreifer haben sich Zugriff auf die FTP-Server des Horde-Projekts verschafft und in drei Anwendungen eine Backdoor-Anwendung eingeschleust. Über die Sicherheitslücke lässt sich PHP-Code aus der Ferne in den Horde-Anwendungen ausführen. Der Angreifer muss sich dafür nicht authentifizieren. Exploits sind bereits veröffentlicht worden.

Stellenmarkt
  1. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  2. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Anwender, die das Framework Horde 3.3.12 zwischen dem 17. November 2011 und dem 7. Februar 2012 heruntergeladen und installiert haben, sollten schnellstmöglich eine aktualisierte Version von den inzwischen reparierten Servern herunterladen. Auch die Groupware in Version 1.2.10 ist betroffen, sofern sie zwischen dem 9. November 2011 und dem 7. Februar 2012 heruntergeladen wurde. Auch die Webmail-Edition mit der gleichen Versionsnummer, die zwischen dem 2. November 2011 und dem 7. Februar 2012 heruntergeladen wurde, ist betroffen.

Weitere Versionen der Groupware seien nicht betroffen, betont der Horde-Entwickler Jan Schneider, das aktuelle Horde 4 sei sicher. Das Horde-Team werde einen umfassenden Sicherheitscheck starten, damit die Software auch in Zukunft sicher sei.

Horde ist ein PHP-basiertes Framework, das verschiedene Groupware-Komponenten bereitstellt. Die Groupware-Variante besteht aus einer Sammlung von Anwendungen, die auf das Framework zugreifen, wie etwa der Taskmanager Nag oder die Kalenderanwendung Kronolith. Die Webmail-Edition enthält den Client IMP (Internet Messaging Program) sowie das Filterprogramm Ingo. Die aktuelle Version 4 ist seit Mitte 2011 erhältlich. Horde steht unter der LGPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

evilchen 15. Feb 2012

@Golem, keine Hintergründe zu der Backdoor?


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /