• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke: Google zeigt funktionierenden Spectre-Exploit im Browser

Der Code von Google zum Ausnutzen von Spectre sei "schnell und vielseitig" und soll Web-Entwicklern die Gefahren von Spectre zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google warnt vor Spectre-Angriffen im Browser mit einem Beispielangriff.
Google warnt vor Spectre-Angriffen im Browser mit einem Beispielangriff. (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Auch rund drei Jahre nach der Veröffentlichung des Seitenkanal-Angriffs Spectre forschen Sicherheitsspezialisten weiter zu den Möglichkeiten der damit verbundenen Angriffe. Das Security-Team von Google demonstriert nun einen "schnell und vielseitig" einsetzbaren Beispielcode zum Ausnutzen der Spectre-Sicherheitslücke im Browser. Der Code zum Angriff ist in Javascript geschrieben und ermöglicht das Auslesen von Speicherbereichen des Browsers.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

"Wir haben bestätigt, dass dieser Proof-of-Concept oder seine Varianten für eine Vielzahl von Betriebssystemen, Prozessorarchitekturen und Hardwaregenerationen funktionieren", heißt es dazu in der Ankündigung. Die Beteiligten erhoffen sich von der Veröffentlichung des Codes, den Entwicklern von Webanwendungen ein besseres Verständnis der Auswirkungen zu vermitteln, die Spectre-Schwachstellen auf die Sicherheit der Daten ihrer Benutzer haben könnten, wie es weiter heißt.

Das Team von Google arbeitet ebenso wie andere Browser-Hersteller seit Jahren daran, Schutzmaßnahmen umzusetzen, die gegen Angriffe helfen sollen, welche mittels Spectre erfolgen können. Die Beteiligten von Chrome kommen dabei zu dem Schluss, dass Spectre nicht unschädlich gemacht werden kann, sondern die Auswirkungen lediglich abgemildert werden können.

Zu den bereits existierenden Maßnahmen heißt es: "Diese Mechanismen sind zwar von entscheidender Bedeutung, verhindern jedoch nicht die Ausnutzung von Spectre. Sie schützen vielmehr sensible Daten vor dem Vorhandensein in Teilen des Speichers, aus denen sie von Angreifern ausgelesen werden könnten."

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
  2. PostgreSQL Fundamentals
    15.-18. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Den Angriff erklären die Beteiligten durch eine interaktive Demonstration, die mit Skylake-CPUs funktioniert. Durch Code-Anpassungen kann der Angriff aber wie erwähnt auch auf anderen Plattformen genutzt werden. So habe das Team seinen Angriff erfolgreich auf Apples M1 ARM-CPU ausführen können. Der Code des Angriffs steht auf Github bereit. Das Team fasst in einem separaten Blog-Post außerdem nochmals zusammen, was Web-Entwickler beachten sollten, um ihre Seiten und Anwendungen gegen derartige Angriffe zu schützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

wurstdings 16. Mär 2021 / Themenstart

Nein geht nicht, jeglicher ausführbare Code kann Spectre ausnutzen. Javasrcipt ist halt...

sambache 15. Mär 2021 / Themenstart

Bei allen modernen CPUs ist leider schnell wichtiger als sicher :-( Würden die Leute...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /