Xiaomi-Hack: Go Scooter, stop Scooter

Xiaomis Scooter mit Elektroantrieb haben eine drastische Sicherheitslücke: Die Scooter können per Bluetooth ferngesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Xiaomis Scooter M365 lässt sich per Bluetooth übernehmen.
Xiaomis Scooter M365 lässt sich per Bluetooth übernehmen. (Bild: Xiaomi)

Schnell noch um die Ecke zum Bäcker scooten. Mit dem elektrischen Tret-Roller muss man dafür nicht mal groß treten. Allerdings lässt sich die Steuerung des Scooters M365 von Xiaomi komplett übernehmen. Hacker können den Scooter einfach abrupt abremsen lassen. Das könne im Straßenverkehr tödliche Folgen haben, sagt die Sicherheitsfima Zimperium, die die Lücke entdeckt hat.

Stellenmarkt
  1. IT Techniker (m/w/d)
    ESBYTE.GmbH, Oberhaching
  2. Hochsprachenprogrammierer (m/w/d)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
Detailsuche

Der Scooter kann über Bluetooth mit einer App gesteuert werden. Mit ihr kann beispielsweise der Diebstahlschutz aktiviert und deaktiviert werden, die Geschwindigkeit geregelt oder die Firmware des Scooters aktualisiert werden. Die App verwendet zwar einen Passwortschutz, das Passwort gilt allerdings nur für die App und nicht für den Scooter. Der führt die per Bluetooth gesendeten Befehle auch ohne Passwort aus. Die Sicherheitsforscher können die Bluetooth-Steuerung der Roller übernehmen.

Bei den Angriffszenarien ist laut den Sicherheitsforschern ein Denial-of-Service denkbar, der den Scooter unbenutzbar macht. Zudem sei es möglich, Schadsoftware auf den Scooter zu spielen und so die volle Kontrolle über das Gerät zu erhalten. Einzelnen Scootern können Kommandos geschickt werden, mit denen sie beispielsweise abrupt gesperrt werden können.

Scooter per App fernsteuern

Zimperium hat eine App Proof-of-Concept erstellt, mit der der Diebstahlschutz jedes beliebigen Xiaomi M365 Scooters im Umkreis von hundert Metern deaktiviert werden kann. Die App möchte das Unternehmen aus Sicherheitsgründen nicht veröffentlichen.

Golem Akademie
  1. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Xiaomi wurde über die Sicherheitslücke informiert, die Reaktion hat Zimperium in einem Blogeintrag veröffentlicht. Die Lücke sei Xiaomi intern bereits bekannt und veröffentlicht worden. Da es sich bei dem Produkt um eine Kooperation mit einem Dritthersteller handele, müsse man sich mit diesem abstimmen.

Eine ähnliche Sicherheitslücke konnte Zimperium bereits 2017 in einem Hoverboard von Segway identifizieren. Segway wurde 2015 von der Firma Ninebot übernommen, an der Xiaomi mehrheitlich beteiligt ist. Neben Scootern und Segways hat Xiaomi auch Mini-Fahrräder mit Elektro-Antrieb im Angebot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /