• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke: Gitlab-Lücke ermöglicht Code-Ausführung

Das Entwicklerteam der freien Code-Hosting-Software Gitlab warnt vor Sicherheitslücken in der Community- und Enterprise Edition. Angreifer können die Authentifizierung umgehen oder auch Schadcode ausführen. Updates stehen bereit.

Artikel veröffentlicht am , /Ulrich Bantle/Linux Magazin
Gitlab empfiehlt schnellstmöglich Updates.
Gitlab empfiehlt schnellstmöglich Updates. (Bild: Gitlab)

Mit einem Update für die Versionen 10.5.6, 10.4.6, und 10.3.9 beseitigt der Code-Hosting-Dienst Gitlab verschiedene Sicherheitslücken in seiner Community Edition sowie der Enterprise Edition. Die Entwickler der freien Software raten entsprechend dringend zu einem ein Update auf die genannten Versionen. Das CERT Bund stuft das Risiko von Sicherheitslücken mit der CVE-Nummer CVE-2018-8801 als hoch ein.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen

Weitere und grundlegende Details zu den Lücken sollen erst in den kommenden Wochen veröffentlicht werden, wohl um den Nutzern ausreichend Zeit für ein Update zu lassen. Bislang geben die Entwickler nur bekannt, dass sich ein Angreifer im gleichen Netzwerk befinden müsse, damit er die Schwachstellen ausnutzen kann.

Es handle sich dabei um Lücken, die sich der Server Side Request Forgery (SSRF) bedienen. Mit Hilfe speziell manipulierter Anfragen sei es dadurch unter Umständen möglich, Informationen auszuspähen, die Authentifizierung zu umgehen oder auch Schadcode auszuführen. Details und Hintergründe zu dieser Art Sicherheitslücken, SSRF, liefert ein Blogeintrag der Bug-Bounty-Spezialisten von Hackerone.

Schneller Bugfix, weitere Arbeiten später

Die Gitlab-Macher schreiben zur ihrer Lösung: "Um das SSRF-Problem zu beheben, haben wir eine neue Checkbox-Option erstellt, um ausgehende Anfragen an lokale Netzwerke zuzulassen (private IPv4- und IPv6-Adressbereiche). Diese ist derzeit standardmäßig deaktiviert" und finde sich in den Admin-Einstellungen.

Sollten Nutzer dennoch ausgehende Anfragen für Hooks oder eigene Dienste benötigen, kann die Funktion über die Option zwar wieder aktiviert werden. Das Team warnt aber explizit davor, dass die Gitlab-Instanz dann weiter für die Sicherheitslücke anfällig ist. Das Team will aber an künftig an einer flexibleren Lösung arbeiten und etwa eine Whitelist für die Funktion erstellen.

Eine weitere Lücke, die das Team mit den nun verfügbaren Updates behoben hat, betrifft die Integration von Auth0 in dem Gitlab-Dienst. Hier können bereits authentifizierte Nutzer die Anmeldung eines anderen Anwenders forcieren und so dessen Nutzerrechte erlangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 6 TB/8 TB für 99€/129€ und Seagate Expansion Portable 5 TB...
  3. ab 32,99€/ Season Pass 17,49€

zepho17 24. Mär 2018

Haben hier gerade auf 10.6.0 aktualisiert ohne Probleme. Builds laufen, alle Repos und...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Vebesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /