Sicherheitslücke: Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen

Die Verschlüsselung der kabellosen Fujitsu-Tastatur LX901 lässt sich von Angreifern auf gleich zwei Arten umgehen - und für Angriffe aus der Distanz nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Angreifer können Tastatureingaben senden, ohne eine Taste zu drücken.
Angreifer können Tastatureingaben senden, ohne eine Taste zu drücken. (Bild: Paul Zoetemeijer/Unsplash)

Mit einer Sicherheitslücke in einer kabellosen Tastatur von Fujitsu können Angreifer Computer übernehmen, ohne eine Taste berühren zu müssen. Die Maus- und Tastatureingaben werden zwar verschlüsselt übertragen, diese lässt sich jedoch leicht umgehen. Angreifer können per Funk Befehle an den USB-Empfänger senden, die der betroffene Computer wie normale Tastatureingaben interpretiert.

Ein Schutz ist nicht in Sicht - Besitzer des kabellosen Maus- und Tastatursets LX901 sollten diese austauschen. Entdeckt wurde die Sicherheitslücke von der Penetration-Testing-Firma Syss. Zuerst hatte das Onlinemagazin Arstechnica berichtet.

Die Tastatureingaben überträgt Fujitsu über ein proprietäres Funkprotokoll mit einer 128-Bit-AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard). Der USB-Dongle-Empfänger nimmt allerdings auch unverschlüsselte Eingaben entgegen, solange sie in dem richtigen Format geschickt werden. Auf diese Weise können Angreifer Tastaturangaben innerhalb der Funkreichweite des USB-Empfängers an einen Computer senden. Diese beträgt üblicherweise zehn Meter, kann jedoch über spezielle Antennen erweitert werden. Über die Tastatureingaben lassen sich beispielsweise Kommandozeilenbefehle ausführen und Schadcode übertragen.

Benutzereingaben lassen sich mitschneiden

Der USB-Empfänger nimmt jedoch nicht nur unverschlüsselte Befehle entgegen, sondern ist zudem anfällig für eine Replay-Attacke. Bei diesem Angriff werden die per Funk übertragenen Eingaben von einem Angreifer mitgeschnitten und anschließend wieder abgespielt. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise die Tastatureingaben beim Computerlogin mitschneiden. Ein Angreifer kann den Mitschnitt zu einem späteren Zeitpunkt an das USB-Dongle senden und sich auf diese Weise in den Computer einloggen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /