Abo
  • Services:
Anzeige
WLAN-Festplatten von Seagate sind angreifbar.
WLAN-Festplatten von Seagate sind angreifbar. (Bild: Seagate)

Sicherheitslücke: Fremder Root-Zugriff auf Seagate-WLAN-Festplatten möglich

WLAN-Festplatten von Seagate sind angreifbar.
WLAN-Festplatten von Seagate sind angreifbar. (Bild: Seagate)

Die Daten auf WLAN-Festplatten der Firma Seagate können von unberechtigten Nutzern ausgelesen oder manipuliert werden. Schuld sind undokumentierte Telnet-Services mit Standardpasswort und weitere Sicherheitslücken. Eine aktualisierte Firmware des Herstellers steht bereits zur Verfügung.

Anzeige

Einige WLAN-Festplatten der Firma Seagate ermöglichen einen unberechtigten Datenzugriff. Angreifer können Dateien auf den Festplatten kopieren oder sogar manipulieren. Betroffen sind die Firmwareversionen 2.2.0.005 und 2.3.0.014 der Modelle Lacie Fuel, Seagate Wireless Mobile Storage und Seagate Wireless Plus Mobile Storage. Ein Update auf die neue Firmware mit der Nummer 3.4.105 behebt die jetzt bekanntgewordenen Probleme. Die Schwachstelle wurde im März entdeckt, aber erst jetzt öffentlich dokumentiert.

Die kritischste Sicherheitslücke basiert auf einem bislang undokumentierten Telnet-Service. Über diesen Dienst können Angreifer mit einem Default-Passwort Root-Rechte über das Dateisystem erlangen. Die Angreifer müssen sich zur Ausnutzung aller jetzt dokumentierten Schwachstellen in Reichweite des WLANS der Festplatte befinden.

Festplatten sind nur in der Standardkonfiguration betroffen

Eine weitere Schwachstelle mit der Nummer CVE-2015-2875 ermöglicht es Angreifern, über eine Forced-Browsing-Attacke ebenfalls einen unbegrenzten Zugriff auf die gespeicherten Dateien zu erlangen. Dieser Angriff funktioniert nach Angaben des Cert (Computer Emergency Response Team) der Carnegie-Mellon-Universität nur, wenn die Festplatten mit der Standardkonfiguration betrieben werden.

Eine Funktion der Geräte, die eigentlich zum Dateiaustausch gedacht ist, ermöglicht außerdem den unberechtigten Upload von möglicherweise mit Viren infizierten Dateien. Daten können mit diesem Angriff in das Verzeichnis /media/sda2 kopiert werden, das eigentlich für Filesharing-Dienste wie Bittorent reserviert ist.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  4. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 14,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Kondratieff | 08:40

  2. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    MarioWario | 08:31

  3. Re: sehr clever ... MS

    Thunderbird1400 | 08:19

  4. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    DetlevCM | 08:03

  5. Re: Display größer als bei Fulltouch 5"+

    BISCiTSde | 07:22


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel