Abo
  • Services:

Sicherheitslücke: Exploit für RDP-Schwachstelle im Umlauf

Ein Proof-of-Concept für die von Microsoft bereits gepatchte RDP-Sicherheitslücke ist im Umlauf und wird möglicherweise bereits in einschlägigen Hackertools genutzt. Anwender sollten die Updates unbedingt einspielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Exploit für eine Schwachstelle im Remote Desktop von Windows kursiert im Internet.
Ein Exploit für eine Schwachstelle im Remote Desktop von Windows kursiert im Internet. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Im Rahmen seines Patchdays am 14. März 2012 hat Microsoft eine gefährliche Sicherheitslücke im Remote Desktop (RDP) von Windows repariert. Nun ist eine Binärdatei in Umlauf geraten, die die Schwachstellen ausnutzen kann. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Proof-of-Concept (PoC), das laut Entwickler Luigi Auriemma von Microsoft selbst stammt. Auriemma hatte die Lücke entdeckt und Microsoft bereits im November 2011 darüber informiert.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. abilex GmbH, Berlin

Nachdem die PoC-Datei im Netz auftauchte, hat Auriemma Details zu der Schwachstelle und auch den Code des PoCs veröffentlicht. Damit dürften bald einschlägige Exploit-Werkzeuge kursieren, die die Schwachstelle ausnutzen. Anwender sollten daher die von Microsoft bereitgestellten Patches für Windows umgehend installieren.

Angriff über Port 3389

Die Schwachstelle kann aus der Ferne genutzt werden, sofern eine Firewall nicht den Port 3389 für RDP (Remotedesktop) blockiert. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn der Rechner direkt mit dem Internet verbunden ist.

Nutzt ein Angreifer die Schwachstelle aus, kann er sich ohne Authentifizierung Zugriff auf den Rechner des Opfers verschaffen und einen Absturz verursachen oder Schadcode in das System einschleusen.

Microsoft hatte zunächst nicht erwartet, dass die Sicherheitslücke besonders schnell von Schadcode ausgenutzt würde, weil es recht mühsam sein soll, eine Attacke für das Sicherheitsloch zu entwickeln. Der Konzern rechnete damit, dass es bis zu 30 Tage dauern könnte, bis erste Exploits kursieren. Durch die Veröffentlichung des PoCs und den Details dazu von Entwickler Auriemma dürften die Exploits allerdings nicht lange auf sich warten lassen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Ich und meine... 20. Mär 2012

Wartet mal ab bis OSX so verbreitet ist wie Windows jetzt. Scheint ja beim aktuellen...

Ich und meine... 20. Mär 2012

Das wurde hier super aufgebauscht dabei scheinen nur Rechner die NLA nicht nutzen...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /