• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke: Ciscos virtuelle Gateways haben einen Generalschlüssel

Wer virtuelle Sicherheitsgateways von Cisco betreibt, sollte schleunigst die bereitgestellten Patches einspielen. Denn alle haben dieselben SSH- und Host-Schlüssel. Wer sie besitzt, erhält nicht nur vollen Zugriff auf die Gateways, sondern kann auch den darüberlaufenden Datenverkehr mitschneiden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ciso warnt vor einer gravierenden Schwachstelle in seinen virtuellen Sicherheitsgeräten.
Ciso warnt vor einer gravierenden Schwachstelle in seinen virtuellen Sicherheitsgeräten. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Cisco warnt vor einer gravierenden Schwachstelle in seinen virtuellen Gateways Web Security Virtual Appliance (WSAv), Cisco Email Security Virtual Appliance (ESAv) und Cisco Content Security Management Virtual Appliance (SMAv). Alle lassen sich aus der Ferne angreifen. Cisco hat bereits Patches bereitgestellt, die möglichst schnell eingespielt werden sollten. Einen Workaround gibt es nicht. Cisco habe auch keine Hinweise, dass die Lücke bereits ausgenutzt wird.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Ulm
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Alle genannten virtuellen Geräte wurden mit denselben SSH- und Host-Schlüsseln ausgeliefert. Mit dem SSH-Schlüssel erhalten Unbefugte den vollständigen Zugriff auf die virtuellen Geräte. Wer die Host-Keys besitzt, kann sich als ein weiteres virtuelles Gerät ausgeben und den Datenverkehr mitschneiden. Besonders gefährdet sind laut Cisco die Content Security Management Virtual Appliances. Über sie werden Sicherheitseinstellungen für sämtliche weitere SMAv im Netz verwaltet.

Patches stehen bereit

Betroffen sind laut Cisco WSAv-Images, die sowohl auf VMware als auch auf der Kernel-Virtual-Machine (KVM) laufen. Ebenfalls betroffen sind ESAv und SMAv auf Basis von VMware, die KVM-Versionen aber offenbar nicht. Die hardwarebasierten Appliances Cisco Web Security Appliance (WSA), Cisco Email Security Appliance (ESA) und die Cisco Content Security Management Appliance (SMA) sind laut Cisco ebenfalls sicher.

Die Patches namens cisco-sa-20150625-ironport SSH Keys Vulnerability Fix für WSAv, ESAv und SMAv stehen für Kunden zum Download bereit. Der Download der Images selbst wurde bis auf weiteres ausgesetzt - bis korrigierte Versionen fertig sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Nastert 29. Jun 2015

Gibts da was von Securepoint?

tunnelblick 29. Jun 2015

nope, router: http://www.juniper.net/techpubs/en_US/release-independent/junos...

tunnelblick 29. Jun 2015

wenn man es gewollt hätte, hätten sie irgendwas in ihr os einbauen können. dass alle...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /