Abo
  • Services:

Sicherheitslücke: Ciscos virtuelle Gateways haben einen Generalschlüssel

Wer virtuelle Sicherheitsgateways von Cisco betreibt, sollte schleunigst die bereitgestellten Patches einspielen. Denn alle haben dieselben SSH- und Host-Schlüssel. Wer sie besitzt, erhält nicht nur vollen Zugriff auf die Gateways, sondern kann auch den darüberlaufenden Datenverkehr mitschneiden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ciso warnt vor einer gravierenden Schwachstelle in seinen virtuellen Sicherheitsgeräten.
Ciso warnt vor einer gravierenden Schwachstelle in seinen virtuellen Sicherheitsgeräten. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Cisco warnt vor einer gravierenden Schwachstelle in seinen virtuellen Gateways Web Security Virtual Appliance (WSAv), Cisco Email Security Virtual Appliance (ESAv) und Cisco Content Security Management Virtual Appliance (SMAv). Alle lassen sich aus der Ferne angreifen. Cisco hat bereits Patches bereitgestellt, die möglichst schnell eingespielt werden sollten. Einen Workaround gibt es nicht. Cisco habe auch keine Hinweise, dass die Lücke bereits ausgenutzt wird.

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. TYPODROM WERBEAGENTUR GmbH, Frankfurt

Alle genannten virtuellen Geräte wurden mit denselben SSH- und Host-Schlüsseln ausgeliefert. Mit dem SSH-Schlüssel erhalten Unbefugte den vollständigen Zugriff auf die virtuellen Geräte. Wer die Host-Keys besitzt, kann sich als ein weiteres virtuelles Gerät ausgeben und den Datenverkehr mitschneiden. Besonders gefährdet sind laut Cisco die Content Security Management Virtual Appliances. Über sie werden Sicherheitseinstellungen für sämtliche weitere SMAv im Netz verwaltet.

Patches stehen bereit

Betroffen sind laut Cisco WSAv-Images, die sowohl auf VMware als auch auf der Kernel-Virtual-Machine (KVM) laufen. Ebenfalls betroffen sind ESAv und SMAv auf Basis von VMware, die KVM-Versionen aber offenbar nicht. Die hardwarebasierten Appliances Cisco Web Security Appliance (WSA), Cisco Email Security Appliance (ESA) und die Cisco Content Security Management Appliance (SMA) sind laut Cisco ebenfalls sicher.

Die Patches namens cisco-sa-20150625-ironport SSH Keys Vulnerability Fix für WSAv, ESAv und SMAv stehen für Kunden zum Download bereit. Der Download der Images selbst wurde bis auf weiteres ausgesetzt - bis korrigierte Versionen fertig sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 9,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Nastert 29. Jun 2015

Gibts da was von Securepoint?

tunnelblick 29. Jun 2015

nope, router: http://www.juniper.net/techpubs/en_US/release-independent/junos...

tunnelblick 29. Jun 2015

wenn man es gewollt hätte, hätten sie irgendwas in ihr os einbauen können. dass alle...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /