Abo
  • Services:
Anzeige
Elf Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke.
Elf Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke. (Bild: Amazon/Netgear)

Sicherheitslücke bei Routern: Netgear liefert erste finale Firmware-Updates

Elf Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke.
Elf Routermodelle von Netgear haben eine schwere Sicherheitslücke. (Bild: Amazon/Netgear)

Nach der schwerwiegenden Sicherheitslücke stellt Netgear erste Updates zur Verfügung. Für sieben betroffene Router liegen weiterhin nur Beta-Versionen vor.

Nach dem Bekanntwerden einer schwerwiegenden Sicherheitslücke bei elf Routermodellen stellt Netgear erste finale Firmware-Updates bereit. Nutzer der Modelle R6250, R6400, R7000 und R8000 können sich die aktualisierte Gerätesoftware inzwischen herunterladen, wie das Unternehmen mitteilte. Für die Modelle R6700, R6900, R7100LG, R7300DST, R7900, D6220 und D6400 stehen weiterhin nur Beta-Versionen für einen vorläufigen Schutz bereit. Anders als zunächst angegeben, sei das Modell D7000 nicht von der Sicherheitslücke betroffen, hieß es weiter.

Anzeige

Netgear fordert die Nutzer betroffener Modelle auf, die aktualisierte Firmware-Version so schnell wie möglich zu installieren. Die Beta-Version stelle nur eine vorübergehende Lösung für das Problem dar.

Einfache Command-Injection möglich

Das Computer Emergency Response Team (CERT) der Carnegie Mellon University in Pittsburgh hatte die Sicherheitslücke Anfang Dezember entdeckt. Angreifern ist es demnach möglich, über eine manipulierte Internetseite direkt Befehle in die Kommandozeile des Routers einzugeben.

Ein vorläufiger Schutz vor dem Ausnutzen der Lücke war auf einem Blog veröffentlicht worden. Über die URL http://[router-IP]/cgi-bin/;uname$IFS-a lässt sich zunächst testen, ob der Router anfällig für die Lücke ist. Wenn etwas anderes als eine Fehlermeldung oder eine leere Seite erscheinen, ist der Router betroffen. Mit der URL http://[router-IP]/cgi-bin/;killall$IFS'httpd' oder http://www.routerlogin.net/cgi-bin/;killall$IFS'httpd' wird der Webserver auf dem Router bis zum nächsten Neustart gestoppt. Dann funktioniert die Webkonfiguration zwar vorübergehend nicht, aber wenigstens ist das Gerät nicht über das Netz angreifbar.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FAG Industrial Services GmbH, Herzogenrath, Aachen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. voestalpine group-IT GmbH, Schmölln
  4. EAE Engineering Automation Electronics GmbH, Ahrensburg bei Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,00€ + 1,99€ Versand
  2. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 20,39€

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Online-Handel Websperren sollen Verbraucherschutz stärken
  2. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Nonchalant? Echt jetzt?

    /mecki78 | 19:39

  2. Re: Was jetzt?

    Akusai | 19:27

  3. Re: ebay

    Thunderbird1400 | 19:22

  4. Re: und warum hat das so lange gedauert?

    RipClaw | 19:18

  5. Re: Doof?

    lear | 19:18


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel